[Impro-Küche] Mamas Rindsgulasch

Ist euch schon einmal aufgefallen, dass beim Gulasch kochen die Meinungen auseinander gehen und jeder sein Gulasch etwas anders zubereitet?

Und bei dieser Frage,…
„Gehört in ein Gulasch Essig?“
… wird die Welt gespalten.

Die einen sagen, Essig gehört unbedingt in ein Gulasch, weil das einen besseren Geschmack her gibt.

Dann gibt es noch jene die der Meinung sind, dass Rotwein besser als Essig ist.

Und dann gibt es noch eine Gruppe von Leuten die behaupten dass weder Rotwein noch Essig in ein Gulasch gehört!

Aber genauso gehen die Meinungen bei der Beilage auseinander. Es gibt jene Leute die gerne Semmel oder Brot gerne dazu essen  aber auch Nudeln und Kartoffeln werden gerne bevorzugt. Genauso sind Spätzle und Polenta beliebte Gulasch Beilagen.

Wie mögt ihr am liebsten euer Gulasch und welche Beilage bevorzugt ihr?

Meine Einkaufsliste für 4 Personen.Gulasch
500 bis 600 g Gulaschfleisch
500 bis 600 g Zwiebel
1 TL Tomatenmark
1kleinen Schuss Essig
4 EL Öl
1 EL Mehl
Paprikapulver, Majoran, Kümmel, Lorbeerblatt, Salz, Pfeffer,

Die Zubereitungszeit: Ca. 2 bis 3 Stunden!
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch:X

Die Zubereitung:
Das Öl wird in einem Topf erhitzt.

Zwiebel wird geschält und in feine Würfel geschnitten. Das Fleisch wird gewaschen, abgetropft und falls es noch nicht geschnitten ist, in grobe Würfel geschnitten.

Den Zwiebel im Topf goldbraun rösten und anschließend das Fleisch dazu geben und anbraten lassen. Sobald das Fleisch einen eigenen Saft bildet, gibt man einen Schuss Essig, Tomatenmark und den Paprika dazu. Gütesiegel

Danach gießt man das Fleisch mit Wasser auf. Die restlichen Gewürze, Salz, Pfeffer, Majoran, Kümmel und das Lorbeerblatt kommen in das Gulasch.

Das Gulasch 2 bis 3 Stunden zugedeckt kochen lassen. Falls der Gulaschsaft reduziert ist, kann man immer wieder mit heißem Wasser aufgießen!

Sobald das Fleisch weich ist, kann man das Gulasch mit einem Mehlwasser Mischung eindicken. Mit Salz und Pfeffer das Gulasch abschmecken und servieren.

Beilage Tipp: Kartoffeln, Semmelknödel, Polenta, Spätzle, Nudeln, Semmel, Brot;

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf  FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3

Bei Tisch haltet man immer den Mund, obwohl Essen der beste Gesprächsstoff ist.
Wolfram Siebeck

Advertisements

2 Gedanken zu “[Impro-Küche] Mamas Rindsgulasch

  1. Pingback: Hascheeknödel
  2. LunaUmbra schreibt:

    Das klingt mal wieder sehr lecker=) Ich glaube jede Familie hat da ihr eigenes Rezept, welches nur minimal abgeändert wird. Bei uns sind noch Möhren und ab und zu Erbsen drin. Auch kann man mit Kartoffelstücken und gebratener Paprika den Gulasch ganz schnell zur Suppe umfunktionieren^^
    Liebe Grüße Luna

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s