Mamas Gugelhupf

Meine Einkaufsliste: 
250 g Thea BackbutterMamas Gugelhupf
4 Eier
250 g Zucker
1 P Vanille Zucker
450 g Mehl
1 P Backpulver
Milch
1 EL Kakaopulver
Staubzucker zum Bestreuen.

Die Zubereitungszeit: Ca. 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: 4

Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.
Backzeit: Ca. 30 bis 40 Minuten

Vegan: X
Vegetarisch:Hacken 1

Die Zubereitung:
Die Gugelhupf-Form mit Butter ausfetten.

Die zimmerwarme Butter in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Eier nach und nach dazu geben. Zucker und Vanille Zucker langsam einrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in die Buttermischung sieben.

Falls der Teig zu fest ist, kann man noch einen Schuss Milch dazu geben.

Mein Tipp  Wenn man möchte kann man auch ein paar Rosinen mit in den Teig geben.

Die Hälfte der Masse der in die Gugelhupf-Form leeren und gleichmäßig verteilen. Gütesiegel

In den restlichen Teig wird das Kakaopulver eingerührt. Falls der Teig zu fest ist, kommt ein Schuss Milch dazu.

Anschließend kommt der restliche Teig in die Form und wird gleichmäßig verteilt. Mit einer Gabel oder einem Eisenspieß verrührt man ganz leicht den Teig. So bekommt später der Kuchen innen ein schönes Muster.

Nun kommt der ganze Kuchen für ca. 30 bis 40 Minuten in das Backrohr. Am besten stecht ihr den Kuchen regelmäßig mit einem Spieß an um zu sehen ob er fertig ist. Wenn kein Teig mehr auf dem Spieß kleben bleibt, könnt ihr den Kuchen rausnehmen und abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Mit etwas Staubzucker bestreuen und servieren.

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf  FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Isst mit, wenn andere essen, und wenn die Musik spielt dann spring.

Advertisements

4 Gedanken zu “Mamas Gugelhupf

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Ich sehe das jetzt gerade nicht als Diskussion sondern dass du mich auf einen Fehler hingewiesen hast.

      Meine Mutter hat in ihrem Rezept Magazine geschrieben und ich habe es leider Gottes unterbewusst so übernommen.
      Sie hat aber schon für dieses Rezept eine Thea Backbutter verwendet, die ich auch verwendet habe und keine Magazine.

      Sorry wegen dem Fehler, werde das gleich im Anschluss Korrigieren und danke dass du mich darauf hingewiesen hast. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag und ein entspanntes Wochenende! 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s