Selbst gemachte Gnocchi

Mein Mann Michael und ich haben für ein Rezept Gnocchi gebraucht. Er hat den Teig vorbereitet und die überdimensional großen Gnocchi daraus geformt während ich die andere Hälfte des Rezeptes zubereitet habe. Das Rezept folgt im Anschluss.

Meine Einkaufsliste
¾ kg mehlige Kartoffeln
200 g griffiges Mehl
50 g Grieß
1 Ei
Salz und Muskat

Die Zubereitungszeit: Ca. 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: 44

Kochzeit: Ca. 30 Minuten
Kühlzeit: Über Nacht.

Vegan: X
Vegetarisch:Hacken 1

Die Zubereitung:
Die Kartoffeln am Vortag kochen und abkühlen lassen. Am nächsten Tag schälen und durch die Kartoffelpresse drücken.

Die Kartoffeln auf die bemehlte Arbeitsfläche geben. Mehl und Grieß dazu geben und eine Mulde rein drücken und anschließend das Ei in die Mulde geben. Den Teig mit Salz und Muskat würzen.

Die Hände in Mehl tauchen und alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Daumendicken Teigschlange ausrollen und je 3 cm davon abschneiden.

In einem Topf das Salzwasser zum Kochen bringen. Die Gnocchi in das Salzwasser geben und die Temperatur zurück drehen. So lange die Gnocchi sieden lassen bis sie oben schwimmen. Anschließend mit einem Siebschöpfer die Gnocchi aus dem Topf holen.

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf  FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Wenn wir nicht so blind der uns knechtenden Sitte unterworfen wären, so könnte sich kein nur einigermaßen feinfühliger Mensch mit dem Gedanken versöhnen, dass man zu unserem Unterhalt alltäglich eine solche Unzahl von Tieren töten muss, und zwar ungeachtet dessen, dass uns die mildtätige Erde die verschiedensten vegetabilischen Schätze beschert.

Bernard de Mandeville

Advertisements

5 Gedanken zu “Selbst gemachte Gnocchi

  1. blinkwichtel schreibt:

    Die Gnocchi waren echt gut. Ich habe früher schon mal welche gemacht, die sind mir völlig verkocht. Die Jüngste war diesmal total begeistert und hat gemeint, sie schmecken viel besser als die gekauften. Danke für das tolle Rezept!

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Nichts zu danken!

      Und es freut mich zu hören, dass es euch geschmeckt hat und das deine Tochter davon begeistert war. 🙂

      Selbst gemacht schmeckt immer besser. Man weiß was darin ist und es ist zu 100% mit Liebe gemacht. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen tollen Tag. 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt mir

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Deine Beweggründe warum du die Gnocchi selbst machen möchtest finde ich toll. Ich finde es echt schlimm wieviel Verpackungsmüll man mit jedem Einkauf Nachhause schleppt.
      Der Teig eignet sich auch toll für Fruchtknödel, Mohnnudeln, Fleisch/ Wurstknödel etc. 🙂

      Und wie haben dir nun deine selbst gemachten Gnocchi geschmeckt? 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s