Wurstsalat

Wenn das Wetter so schön und vor allem heiß ist, will ich lieber die Zeit draußen verbringen und die Sonne genießen. Ich finde, dass an solchen Tagen ein Wurstsalat etwas feines ist. Man kann den Salat im Grunde schon am Vortag zubereiten und in Einweckgläser mit zum See oder ins Freibad nehmen. Ich finde den Salat erfrischend und es macht auf jeden Fall satt. 🙂

Meine Einkaufsliste für 4 Personen:
250 g Extrawurst
1 Zwiebel Wurstsalat
Je ½ roten, gelben, grünen Paprika
3 Tomaten
100 g Emmentaler
3 EL Zucker
1 EL Salz
Pfeffer
Essig
Öl
Wasser

Die Zubereitungszeit: Ca. 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X

Vegetarisch:X

Den Salat ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Die Zubereitung:
Aus Zucker, Salz, Pfeffer, Essig, Öl, Wasser eine Marinade anrühren und vor dem verwenden abschmecken ob es nicht zu sauer oder zu salzig ist. Jeder hat ja eine andere Vorlieb! 😉

Die Extrawurst und Emmentaler aus der Verpackung nehmen, halbieren und in Streifen schneiden.

Die Zwiebel schälen und ringlig schneiden.

Das Gemüse waschen und trocknen. Die Tomaten in spalten schneiden und die Paprika in dünne Streifen.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit der Marinade aufgießen und den Salat ziehen lassen. Anschließend in einer Schüssel mit Weißbrot servieren!

Mein TippWenn man möchte kann man auch hart gekochte Eier in den Salat geben!

Wenn ihr Lust und Laune habt könnt ihr auch auf FacebookInstagram und Pinterest vorbei schauen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Es ist bekannt von alters her, wer Kummer hat, hat auch Likör.
Wilhelm Busch.

Advertisements

14 Gedanken zu “Wurstsalat

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Michael

      Im Sommer findet man den Wurstsalat oder die Essigwurst auf jeder Speisekarte.
      Es ist einfach ein erfrischendes Sommeressen, dass in der heißen Jahreszeit nicht fehlen darf!

      Ich wünsche dir noch einen schönen Montag. 🙂

      Liebe sonnige Grüße
      Diana

      Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Du bringst es auf den Punkt!

      Es gibt nichts besseres als so einen erfrischenden Salat an so einem heißen Sommertag! 🙂

      Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen Tag. 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt mir

  1. michaelaschreibt schreibt:

    Hallo Diana,
    diesmal hab ich mich vorher schlau gemacht, was „Extrawurst“ ist! Den Begriff gibt’s hier bei mir nicht (zumindest nicht für eine echte Wurst – dass die Redensart aber tatsächlich von dieser österreichischen Wurstsorte kommt, hab ich nicht gewusst^^). Jedenfalls ist das wohl so etwas ähnliches wie Lyoner/Fleischwurst. Oder täusche ich mich da?
    Die frischen Paprika klingen gut, die machen den Wurstsalat gleich viel bunter.
    Bei mir zuhause war öfter auch noch Pressack (weiß und rot) mit im Wurstsalat, aber das ist nicht so jedermanns Geschmack…
    Viele Grüße
    Michaela

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Michaela 🙂

      Jetzt musste ich auch erst mal googeln, was eine Lyoner/ Fleischwurst und ein Pressack ist.

      Pressack heißt bei uns im übrigen Sulz. 😀

      Und ich denke schon dass die Lyoner, Fleischwurst so was wie die Extrawurst sein könnte. 🙂 Zumindestens sieht sie vom Bild her so ähnlich aus. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt 1 Person

      • michaelaschreibt schreibt:

        Interessant 😉 Sulz (oder Sülze) kenne ich eher als eine Art Aspik…
        Diese regionalen Unterschiede finde ich immer wieder aufs Neue sehr aufschlussreich^^ Oft heißt etwas ja schon im nächsten Dorf komplett anders bzw. wird nach einem anderen Rezept zubereitet (wie vermutlich auch der Pressack).
        Liebe Grüße
        Michaela

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Michaela

        Den Ausdruck Aspik kannte ich bisher auch noch nicht.

        Und ich gebe dir schon Recht, dass diese Unterschiede interessant sind.
        Wie die Produkte/ Rezepte heißen. Woher diese Rezepte kommen. Und wie sie zubereitet werden.

        Im Grunde ist es doch so, dass Rezepte in die Welt hinaus getragen wurden. So bekamen die Gerichte auch einen anderen Namen.
        Man darf auch nicht vergessen, dass es Rezepte gibt die innerhalb von einer Familie weiter gereicht wurden. Von einer Generation zur nächsten und wenn ein Familienmitglied sehr kreativ und experimentierfreudig war, wurden dadurch vielleicht die Rezepte abgeändert so dass die Zubereitung wieder eine ganz andere ist, als wie es manch andere Leute vielleicht kannten.

        Ich bin der Meinung dass kochen eines der kreativsten Künste ist und genau aus diesem Grund kann man jedes Rezept egal wie alt es ist, neu interpretieren.

        Jetzt bin ich schon wieder zu sehr vom Thema abgewichen. 😀

        Wie auch immer, ich wünsche dir noch einen sonnigen Nachmittag. 🙂

        Ich hoffe zumindest, dass bei dir die Sonne lacht! 🙂

        Liebe Grüße
        Diana

        Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Franzi 🙂

      Es freut mich zu hören, dass dir dieses Rezept gefällt. 🙂

      Falls du es ausprobierst würde ich mich auf jeden Fall über ein Feedback freuen.

      Naja so viele Rezepte sind hier ja noch nicht. Ich habe den Blog ja erst seid ca. 1/2 Jahren. 🙂

      Aber ich hoffe du hast gestern noch das eine und andere Rezept gefunden, dass dich angesprochen hat. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe sonnige Grüße
      Diana

      Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Erika 🙂

      Bei uns gibt es auch keine Biergärten sondern nur Schanigärten. ^^ Ist halt so etwas ähnliches wie ein Gastgarten.

      Bei uns wird nicht nur Wurstsalat angeboten sondern auch Essigwurst. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen, sonnigen Tag.

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s