[Impro-Küche] Fleckerlspeis

Ich hatte  noch etwas Faschiertes über, daher dachte ich mir, dass ich seit langer Zeit einmal wieder eine Fleckerlspeis auf den Tisch zauber. Die Fleckerlspeis ist schnell gemacht, schmeckt eigentlich jeden und macht satt. Leider hatte ich diesmal keine Fleckerl Zuhause, daher mussten die Fusilli herhalten. Aber das macht keinen geschmacklichen Unterschied!

Meine Einkaufsliste für ca. 2 Personen.
250 g Faschiertes gemischtFleckerlspeis
1 Zwiebel
150 Nudeln
2 EL Öl
Majoran
Oregano
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch:X

Die Zubereitung:
In einem Topf das Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln darin al dente kochen.

In der Zwischenzeit den Zwiebel schälen und fein hacken. In einer Pfanne das Öl erhitzen, den Zwiebel darin anschwitzen. Das Faschierte dazu geben und anbraten. Majoran und Oregano dazu geben.

Mein TippMan kann auch eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken und gemeinsam mit dem Zwiebel anschwitzen.

Sobald die Nudeln fertig sind, werden sie durch ein Sieb abgeseiht. Anschließend lässt man die Nudeln abtropfen und dann kommen sie zum Faschierten in die Pfanne. Die Nudeln kurz mit anbraten und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Fleckerlspeise auf einen Teller anrichten und servieren!

Salat-Tipp: Kartoffel-Salat, Roter Rüben Salat;

Wenn ihr Lust und Laune habt, könnt ihr auch auf FacebookInstagram und Pinterest vorbei schauen und mich dort abonnieren! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Essen ist ein Bedürfnis und genießen eine Kunst!
La Rochefoucauld

Advertisements

6 Gedanken zu “[Impro-Küche] Fleckerlspeis

  1. kunstschaffende schreibt:

    Früher, hat man nichts weggeworfen und fuer jeden Rest gab’s eine Verwendung. Manchmal sind daraus wunderbare neue Gerichte entstanden.

    Schön, dass Du die Resteverwertung in Erinnerung bringst. Ich mache das grundsätzlich, auch wenn ich nicht zur Kriegsgeneration gehöre.

    Man sollte zu diesem Thema mal ein Kochbuch schreiben mit Titel: Restekreationen der bürgerlichen Küche©BaSch
    So, jetzt können sich die Küchen- und Kochprofis ans Werk machen!😉Ups, vielleicht gibt’s ja so ein Buch schon, bestimmt!

    Danke für Deine Beiträge

    LG Babsi

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Babsi!

      Ich finde wir leben in einer Zeit wo es uns an nichts mangelt. Wo man den Respekt vor den Lebensmitteln verloren hat und das nicht mehr schätzen kann was man eigentlich an Lebensmitteln hat. Was wiederum der Grund dafür ist, dass so man so viele Lebensmittel wegwirft.

      Ich gehör definitiv nicht der Kriegsgeneration an, aber meine Eltern und Großmutter haben mir diese Resteverwertung näher gebracht. Mir gezeigt, dass man aus Resten auch etwas herzhaft, leckeres auf den Tisch zaubern kann.

      Und es freut mich, dass es dir und den anderen es gefällt, dass ich diese Thematik immer wieder hier am Blog aufgreife!

      Ich wünsche dir noch einen schönen Montag und eine tolle Woche! 🙂

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt 1 Person

  2. portapatetcormagis schreibt:

    Das gibt es bei uns auch öfter unter dem Namen „Rumlag“, weil alles reinkommt, was noch so rum lag.
    Jetzt habe ich einen neuen netten Namen und damit gibt es jetzt öfters mal was anderes 🙂

    Gefällt mir

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Rumlag bringt es doch gut auf den Punkt. 🙂

      Wichtig ist doch nur, dass es einem schmeckt und satt macht! 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Montag und eine tolle Woche!

      Liebe Grüße
      Diana

      Gefällt mir

  3. michaelaschreibt schreibt:

    Hallo Diana,
    du hast recht, Nudeln und Hackfleisch mag eigentlich jeder. Ich auch 😉
    Gerade, wenn man Nudeln vom Vortag übrig hat, ist das wirklich ein schnelles Gericht. Fleckerl hab ich hier noch nie zu kaufen gesehen, da müssen dann wohl auch andere Nudeln ran…
    Viele Grüße
    Michaela

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Michaela

      Die Fleckerlspeis ist eigentlich nichts anderes als ein Restlessen.

      Und mal ehrlich,… Man möchte sich ja auch einmal etwas Zeit in der Küche sparen.

      Und so lang es schmeckt und satt macht kann man ruhig auch einmal ein Restlessen auf den Tisch zaubern.

      Ich finde der Kartoffelsalat passt super zu dem Gericht. Ich misch mir dann gern den Salat unter die Fleckerlspeis. Naja, jeder hat halt seine Vorlieben. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Freitag und ein tolles Wochenende.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s