[Impro-Küche] Zwetschken Kompott

Hallo alle zusammen!

Das Zwetschken Kompott war so schnell aufgegessen, dass ich diesmal leider kein Foto davon habe. Aber sobald ich das Kompott wieder zubereite, werden wir es fotografieren und einfügen! 🙂

Meine Einkaufsliste für 4 Portionen:
1 kg Zwetschken
500 ml Wasser
1 Zimtstange
5 Gewürznelken
2 Piment
1 Zitrone (Saft)
Zucker nach Geschmack
1 Schuss Rum (Ihr könnt den Rum auch weg lassen!)

Die Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:4

Vegan: Hacken 1
Vegetarisch: Hacken 1

Die Zubereitung:

Die Zwetschken waschen, abtrocknen und entkernen.

Wasser in einen Topf geben und mit den Gewürzen, Zitronensaft und Rum aufkochen lassen.

Die Zwetschken einrühren. Ca. 10 bis 15 Minuten auf niedriger Temperatur köcheln lassen.

Sobald das Kompott fertig ist, abkühlen lassen und servieren!

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Wer lang Suppen isst, lebt lang.

Advertisements

6 Gedanken zu “[Impro-Küche] Zwetschken Kompott

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey

      Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt. 🙂

      Wir haben im Moment leider nur Marillen eingefrorren, aber zum Glück haben ja die Zwetschken im Moment Saison, also wird es denk ich das eine und andere mal noch etwas mit Zwetschken geben! 🙂

      Falls du Lust und Laune hast, würde ich mich über ein Feedback freuen, wie dir dieses Rezept geschmeckt hat. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

  1. backenundmehrzuhause schreibt:

    Hallo Diana, ich mag Pflaumen in allen Variationen. Es ist ein sehr vielseitig zu verwendendes Obst. Sehr gerne mag ich Pflaumen als ganze Frucht eingekocht mit Rotwein und Nelken,Sternanis und Zucker. Wenn du davon Freunden ein Glas schenkst kannst du damit eine große Freude bereiten. Wir machen auch gerne Pflaumenmus daraus oder als Hälften eingekocht gerne auch nur mit Zucker. Für Kuchen friere ich die Pflaumen auch schon fertig vorbereitet gerne ein. Nachdem es im letzten Jahr bei unseren Freunden an den Pflaumenbäumen keine Früchte gab hoffen wir in diesem Jahr wieder auf eine gute Ernte. Auch den Bäumen sei ein Erholungsjahr gegönnt.
    LG von Ulla

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Ulla

      Ich finde Zwetschken auch unheimlich lecker. Eigentlich jede Obstsorte die man von Frühjahr weg bis in den Herbst ernten kann.
      Mir blutet jetzt schon das Herz, wenn die Sommer und Herbstmonate vorbei sind und die kalte trostlose Jahreszeit vor der Tür steht.

      Im Frühjahr und in den Sommermonaten kaufe ich sehr viele verschiedene Obstsorten für Marmeladen ein. Ab und zu kommt es vor, dass mir dann Marillen oder Zwetschken über bleiben die ich dann für Kuchen oder Knödel einfriere.

      Kompott, Zwetschkenröster mach ich auch sehr gerne. Allerdings weiß ich dabei nicht wie es mit der Haltbarkeit aussieht. Daher mach ich davon nur so viel, dass es für 2 oder 4 Portionen reicht.

      Was ich gern im nächsten Frühjahr ausprobieren möchte ist der Rumtopf in dem man verschiedene saisonale Obstsorten in Rum schichtet. Im Winter kann man angeblich das Obst so, als Kompott, als Beilage für Eis etc. essen. Ich bin einfach gespannt wie das werden und vorallem schmecken soll. 🙂

      Hast du damit vielleicht auch schon Erfahrungen gemacht? 🙂

      Danke Ulla für deine Antwort!

      Ich wünsche dir einen schönen, hoffentlich sonnigen Mittwochnachmittag. 🙂

      Liebe (leider verregnete) Grüße aus Österreich.
      Diana

      Gefällt mir

  2. mijaui schreibt:

    Hi Diana, ich liebe Zwetschgenmus!! das muss ich unbedingt mal ausprobieren- danke für das Rezept! Schade, nur das die meisten Pflaumen im Supermarkt so wenig Geschmack haben, woher hattest du deine? LG Anne und danke fürs liken!

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Anne!

      Nichts zu danken! 🙂

      Ich habe meine Zwetschken am Wochenmarkt eingekauft. 🙂

      Das Obst und Gemüse vom Markt ist regionalen Bauern und schmecken meiner Meinung noch um einiges besser als wenn ich es im Supermarkt kaufe. 🙂 Abgesehen davon haltet das Obst und Gemüse etwas länger. 🙂

      Du meinst mit Zwetschkenmus den Zwetschkenröster oder? Der ist unheimlich lecker und aromatisch. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Nachmittag.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s