Letscho mit Petersilienkartoffeln

Ich finde nicht nur Ofengemüse ist eine tolle Möglichkeit Gemüsereste aufzubrauchen sondern auch das Letscho. Es ist schnell zubereitet und schmeckt unheimlich lecker.

Meine Einkaufsliste für ca. 4 Personen:

Für das Letscho:
Je ½ Roten, gelben, grünen, orangen Paprika
2 Tomaten
½ Zwiebel
4 Frankfurter Würstchen
1 EL Tomatenmark
Paprikapulver, Majoran, Oregano, Thymian, Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer aus der Mühle;
Öl
1 EL Maizena

Für die Petersilienkartoffeln:

8 Kartoffeln
1 Handvoll gehackte Petersilie
Butter

Die Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch: X

Die Zubereitung:

Die Petersilienkartoffeln:
Die Kartoffeln schälen und waschen. Im Salzwasser werden die Kartoffeln gar gekocht. Etwas Butter in einem Topf erhitzen, die Kartoffeln darin schwenken und die gehackte Petersilie dazu geben.

Das Letscho:
Das Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden und im heißen Öl anschwitzen. Gütesiegel

Das Gemüse waschen und abtrocknen. Die Paprika würfelig schneiden und in die Pfanne geben. Bei den Tomaten den Strunk entfernen und die Tomaten in Spalten schneiden. Die Tomaten in den Topf geben.

Die Gewürze und das Tomatenmark dazu geben und mit etwas Wasser aufgießen. Den Deckel auf den Topf geben und das Gemüse einkochen.

Wenn das Wasser etwas reduziert ist, werden die Frankfurter Würstchen gewaschen, abtrocknet und in Scheiben geschnitten. Anschließend kommen die Würstchen in den Topf.

Mein TippMan kann statt Frankfurter Würstchen auch Extrawurst verwenden!

Wenn man die Wurst komplett weg lässt, eignet sich das Letscho auch gut als Beilage für Kottelets oder Steaks!

Wenn die Würstchen gar sind, rührt man 1 EL Maizena mit etwas Wasser an und mischt es in das Letscho bis es dickflüssig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das fertige Letscho wird mit den Petersilienkartoffeln angerichtet und serviert!

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Wer zu viel isst, wird nicht schlafen.

Advertisements

9 Gedanken zu “Letscho mit Petersilienkartoffeln

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Danke, es freut mich, dass dir dieses Rezept gefällt. 🙂

      Frierst du das Letscho ein oder gibst du das eingekochte Gemüse ins Glas?

      Ich wünsche dir einen schönen Samstagabend!

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey

        Ich wusste nicht, dass es möglich ist aber du verwendest für das einkochen des Letschos kein Wasser oder? Und nimmst du dafür nur frisches Gemüse zum Einkochen oder verwendest du auch Gemüsereste?

        Ich wünsche dir einen schönen Freitagabend und ein tolles Wochenende.

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

      • paulafrauchen schreibt:

        Hallo Diana,
        nein kein Wasser, die Flüssigkeit kommt nur aus dem Gemüse. Ich habe bisher nur frisches Gemüse verwendet, bei schon garen Gemüseresten denke ich,das es vielleicht nicht mehr so lange haltbar ist.
        Das schöne an der Sache ist das Du es von vorn herein würzen kannst und dann bei Bedarf eine komplett fertige Gemüsebeilage oder Soße hast.
        Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße Regina

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s