[Impro-Küche] Rollgersten Türmchen

Meine Einkaufsliste für ca. 3 Personen:
½ Tasse Rollgerste
1 ½ Tassen Wasser
½ Zwiebel
2 Eier
50 g Speck
50 g Eierschwammerl
50 g Steinpilze
Trüffel
1 Handvoll Petersilie
1 Handvoll Dill
Salz und Pfeffer
Butter

Die Zubereitungszeit: Ca. 20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan:X
Vegetarisch: X

Die Zubereitung:
Die Rollgerste in 1 ½ Tassen Salzwasser gar kochen.

In der Zwischenzeit die Butter in der Pfanne erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein würfelig schneiden und in der Butter anschwitzen. Speck dazu geben und anbraten.

Die Eierschwammerl und Steinpilze putzen und grob hacken. Die Pilze zum Speck in die Pfanne geben. Rollgersten Türmchen

Anschließend gießt man die Rollgerste in ein Sieb und lässt es abtropfen. Dann kommt die Rollgerste in die Pfanne und schlägt die beiden Eier darüber und verrührt alles zusammen.

Nun werden die Petersilie und der Dill gehackt und in die Pfanne gegeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit einem Servierring wird die Rollgerste auf deinem Teller angerichtet. Vorsichtig den Ring entfernen. Die Trüffel fein darüber hobeln und servieren!

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Es besteht eine konstante Tendenz allen beseelten Lebens, sich so weit zu vermehren, dass die verfügbare Nahrung nicht ausreicht.
Charles Darwin

Advertisements

2 Gedanken zu “[Impro-Küche] Rollgersten Türmchen

  1. Frieda Rat schreibt:

    danke für das schöne Rezept. Das geht sicher auch mit allem Gemüse, was sich grad so im Kühlschrank findet, suche immer Ideen, was ich schnell mit Kindern kochen kann und sogar noch schmeckt. Eine Frage noch dazu: Was ist Rollgerste? Habe in meinem Laden nur Nacktgerste kaufen können.
    Danke

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo

      Es freut mich, dass dir dieses Rezept gefällt.

      Für mich war es das erste mal, dass ich etwas mit Rollgerste gekocht habe. 🙂

      Ich glaube die Rollgerste wird auch Graupe genannt.

      Das sind geschälte, polierte Weizenkörner.

      Man kann es für Suppen, Eintöpfe und Aufläufe verwenden.

      Und meiner Meinung nach, kannst du es ruhig mit einem anderen Gemüse zubereiten.

      Ich wünsche dir noch einen schönen, entspannten Abend.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s