[Impro-Küche] Bachsaibling mit Brokkoli Nüssen

Meine Einkaufsliste für ca. 2 Personen:

Für die Bachsaiblinge:
2 Bachsaiblinge
2 Scheiben Zitrone (halbiert)
2 Rosmarin Zweige
2 Thymian Zweige
1 Chili Schote
Lavendel Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
Mehl
Olivenöl

Backpapier
Paketschnur

Für die Brokkoli Nüsse:
1 Zwiebel
200 g Brokkoli
1 Handvoll geröstete, gesalzene Nüsse (grob gehackt)
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl

Die Zubereitungszeit:
Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch: X

Die Zubereitung:

Die Brokkoli Nüsse:
Die Brokkoli Röschen waschen und in wenig Salzwasser bissfest garen. Die fertigen Röschen in einem Sieb abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit wird der Zwiebel geschält und fein würfelig geschnitten. Die Nüsse werden grob gehackt. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Brokkoli dazu geben und kurz mit anbraten. Anschließend die Nüsse dazu geben. Mit Salz und Pfeffer die Brokkoli Röschen abschmecken.

Die Bachsaiblinge: bachsaibling-mit-brokkolie-nuessen
Die Fische werden gewaschen, entschuppt und mit einer Küchenrolle abgetupft. Salz und Pfeffer in einen Mörser geben und fein zerstoßen. Die Chili Schote entkernen und fein hacken und zum Salz und Pfeffer dazu geben. Den Fisch mit den Gewürzen einreiben.

Der Bauch des Fisches wird mit je einem Zweig Rosmarin, Thymian und Zitronenscheiben gefüllt. Mit der Paketschnur wird der Fisch verknotet, so dass beim Braten die Kräuter nicht aus dem Bauch heraus fallen können. Anschließend wird der Fisch mit Mehl bestäubt.

Das Backpapier wird in der Größe der Bratpfanne zurechtgeschnitten und auf den Boden der Pfanne gelegt. Das Backpapier soll verhindern, dass die Haut des Fisches auf dem Pfannenboden kleben bleibt! Olivenöl in die Pfanne geben, erhitzen und die Fische darin auf beiden Seiten anbraten.

Die Bachsaiblinge mit den Brokkoli Nüssen auf einen Teller anrichten und servieren!

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf Facebook, Instagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Cibi condimentum est fames – Der Speise Würze ist der Hunger!
Cicero

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s