Das kleine Küchen ABC … A wie…

Ich weiß nicht wie es euch so geht, aber ab und zu kommt es vor, dass in Rezepten Fachbegriffe stehen, bei denen ich mich erst mal Frage,… „Was will eigentlich das Kochbuch von mir?“ Dann verwende ich die Google Suche und informiere mich.

Nun habe ich mir gedacht, dass es eine gute Idee wäre, wenn ich mir ein paar Arbeitsgrundlagen für das Kochen nieder schreiben würde. So hätte ich ein paar Fachbegriffe mit ein oder zwei Klicks sofort zur Hand und kann nachlesen was genau gemeint ist.

Wie auch immer,… Ich dachte mir, dass ich mein neu errungenes Wissen mit euch teilen könnte. 😀

Allerdings gibt es so viele Fachbegriffe, dass ich nur gelegentlich das kleine Küchen ABC fortsetzen kann.

Heute geht es erst mal los mit A wie,…

Abbröseln: Butter wird in das Mehl hinein geschnitten und darin mit den Händen fein verteilt bis eine lockere bröselige Masse entsteht.

Abbrühen/ Blanchieren: Einzelne Gemüse werden in kochendem Wasser kurz aufgekocht oder nur überbrüht.

Bei Kohlarten um die Blähenden Wirkung zu verhindern und bei Nüssen, Kastanien, Tomaten, Steinobst um sie leichter von ihrer Haut zu befreien!

Abhängen/ Abliegen: Schlachtfleisch wie zum Beispiel Wild oder Wildgeflügel werden in einem kühlen Raum oder auf Eis gelagert, bis das Fleisch mürbe ist.

Abhäuten: Abziehen, der sehnigen Haut von Fleisch und Fisch im rohen Zustand.

Ablassen: Das trennen von Eiklar und Eidotter.

Ablöschen/ Deglascieren: Nach dem anrösten oder anbraten wird Flüssigkeit (meistens unter ständigen rühren) dazu gegossen.

Abrühren/ Aufschlagen: Eine Crememasse wird unter ständigen schlagen mit dem Schneebesen dicklich. Falls die Masse auf dem Herd geschlagen wird ist es wichtig, bis auf dem Boden der Schüssel zu rühren um das anbrennen der Masse zu verhindern.

Abschäumen: Wenn sich beim Kochen von einer Fleischbrühe, Fischsud, Zucker, Obst und Fruchtsäften ein Schaum bildet, wird er mit einem Löffel abgeschöpft.

Abschmalzen: Mit heißer Butter oder heißem Fett übergießen.

Abschmecken: Eine Speise vor dem Anrichten nach Geschmack würzen.

Abschrecken: Kaltes Wasser über eine kochende Flüssigkeit wie zum Beispiel Kaffee zugießen. Auch Teigwaren, Nockerl, Spätzle, Eier etc. werden nach dem Kochen mit kaltem Wasser übergossen. Unteranderem werden auch fette Bratensorten wie zum Beispiel, Schweinsbraten, Enten, Gänse, kurz vor Beendigung der Bratzeit mit kaltem Gus abgeschreckt um die knusprige Haut zu erhalten.

Abtrieb: Eine Butter flaumig rühren, mit Ei und Zucker gut abrühren. (Wenn man zu wenig Ei hat, nimmt man noch etwas Milch.) Von schaumig schlagen spricht man nur, wenn Eier und Zucker abgerührt werden!

Au Gratin: Ein fertiges Gericht mit Brösel oder Käse bestreuen und im Ofen damit überbacken.

Am Spieß braten: Die Zubereitung von Fleisch, Geflügel, Fisch usw. wenn sie auf einen Spieß gesteckt werden und über offener Glut bis zum Gar werden gedreht werden.

Aufstoßen: Etwas nur so weit zum Kochen bringen, dass sich die ersten Kochwellen nicht ganz bilden können.

Aufwallen: Bei jeder Flüssigkeit kurz vor dem Siedepunkt auf der Oberfläche sich einstellende Bewegungen.

Ausbacken/ Herausbacken: Etwas im schwimmenden Fett braun backen:

Wie zum Beispiel: Wiener Schnitzel oder Gebackene Mäuse.

Ausbackteig: Bierteig, Backteig oder Ausbackteig ist ein dickflüssiger Teig der zum Ausbacken von Fisch, Fleisch aber auch für Süßspeisen verwendet wird.

Ausbeinen/ Auslösen: Geflügel, Wild, Fische werden von Eingeweiden und eventuell Knochen befreit.

Aux findes Herbes: Mit feingehackten Kräutern würzen.

Ich wünsche euch noch einen schönen, sonnigen Herbsttag!

Liebe Grüße Diana

Advertisements

4 Gedanken zu “Das kleine Küchen ABC … A wie…

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Ellen

      Danke! Es freut mich, dass dir diese Idee mit dem kleinen Küchen ABC gefällt. 🙂

      Ablassen kannte ich bis gestern auch nicht. 🙂

      Im Moment schreib ich gerade die Fachbegriffe für B zusammen. Da gibt es leider Gottes auch viele Begriffe die ich bisher nicht kannte. Aber okay,… so lernt man dazu. 🙂

      Danke, den hatte ich. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen, entspannten Abend.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

  1. Antje schreibt:

    Das ist ja mal ne feine Idee! Da machst Du Dir ja ne ganz schöne Arbeit, liebe Diana! Dankeschön und Danke auch, dass ich heute früh dank Deines Beitrages schon ein dickes Lächeln im Gesicht habe, denn:

    Ich habe da teilweile ganz andere Assoziationen:
    Abbröseln = Sich kaputt lachen
    Abhängen = Chillen
    Aufstoßen = Rülpen

    Hab eine hoffentlich sonnige Tag!
    Antje

    Gefällt 3 Personen

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Antje!

      Es hört sich glaub ich nach mehr Arbeit an als es ist, aber ich habe leider nicht immer die Zeit dafür.

      Aber es freut mich, dass dir die Idee gefällt und das ich dir mit den Fachbegriffen ein Lächeln ins Gesicht zaubern konnte.

      Wir haben uns gestern Abend schon über die Begriffe amüsiert und uns rege darüber ausgetauscht. 😀

      Danke Antje! Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Herbsttag! 🙂

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s