Mein Abnehm-Weg… Teil 2…

Es geht auch ohne Fitnessstudio

Hallo alle zusammen!

Heute möchte ich die Geschichte meines Abnehm-Weges fortsetzen!

Ich bin letztes mal bei dem Tod meines Stiefvaters stehen geblieben und das änderte so einiges. Wir sind wieder zurück zu meiner Mutter gezogen, dass sie nicht so alleine war.

Wer allerdings schon einmal alleine wohnte, weiß ja wie es ist, dass man mit der Zeit seinen eigenen Rhythmus und Tagesablauf entwickelt. Und durch den Tot meines Stiefvaters fiel meine Mutter zurück in ihren alten Ernährungstrott und riss mich leider mit und nahm wieder 8 Kilo zu.

Erst als mein Mann Michael einen Kreuzband riss hatte und er sein Knie nach der Operation trainieren musste, meldeten wir uns im Fitnessstudio an und stellten erneut die Ernährung um allerdings war dieses Fitnessstudio nichts für uns, da nur Poser dort waren. Das nimmt dann irgendwann auch den Spaß am Trainieren. Also haben wir beschlossen Zuhause weiter zu trainieren. Meine Mutter hatte einen Heimtrainer und wir hatten Hanteln. Eine gute Kombination aus Ausdauer und Krafttraining. Und so kam es das ich wieder auf meine 65 Kilo runter kam, aber ich war noch immer nicht im normal Bereich.

Nach 3 Jahren zogen wir dann auch wieder aus. Es war höchste Zeit, dass nicht nur meine Mutter ihr Leben weiter lebte sondern, dass auch unser eigenes Leben weiter ging. Durch den Umzug hatte ich endlich 60 Kilo erreicht.

Aber wie es nun mal so ist, kann es nicht ruhig im Leben weiter gehen also musste ja wieder etwas auf meinem Abnehm-Weg dazwischen kommen!

Fortsetzung folgt…

Ich wünsche euch einen schönen Freitag und ein tolles herbstliches Wochenende!

Liebe Grüße Diana

Advertisements

10 Gedanken zu “Mein Abnehm-Weg… Teil 2…

  1. magicianyt schreibt:

    Ich habe festgestellt, dass ich seit ich an der neuen Schule bin, abgenommen habe und in der letzten Woche im Lager wieder zugenommen habe. Ich glaube das hat mehrere Gründe, einerseits bewege ich mich an der neuen Schule mehr als vorher, da die Wege oft weiter sind als vorher, andererseits liegt es denke ich daran, dass ich neuerdings immer etwas kleines als znüni esse (Balisto oder Farmer oder Cracker etc), was macht, dass ich am Mittag nicht mehr so Hunger habe wie vorher. Mir reicht jetzt so ca die Hälfte von dem was ich vorher gegessen habe! Vielleicht hilft das ja jemandem von euch Auch, würde mich sehr freuen!

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey

      Danke, dass du dich mit deinen Tipps mit einbringst! Wer weiß vielleicht hilft es ja wirklich der einen und anderen Person. 🙂

      Ich bin zur Erkenntnis gekommen, dass es ohne Bewegung überhaupt nicht. Wenn ich mit meinem Sofa fusioniere, gehen leider die Kilos auch nicht runter. 😀 😀 😀 Auch wenn es auf diese Weise sehr bequem wäre.

      Hast du schon einmal probiert, statt Balisto, Farmer oder Cracker eine Handvoll Obst zu essen?

      Ich wünsche dir einen schönen Tag. 🙂

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

      • magicianyt schreibt:

        Ich denke das würde sicher noch mehr helfen, aber es geht für mich einfacher in der kleinen Pause (5min) ein Balisto zu essen anstatt einen Apfel oder eine Bananen (wo auch der Transport ein bisschen mühsam wäre). Aber der einfachste Weg ist bekanntlich nicht immer der leichteste… 😉

        Mir hat das verteilte Essen, also zwischendurch etwas kleines und nicht nur am Mittag eine Riesenportion am besten geholfen! Das Bewegen Wenger, da ich mich im Lager sehr viel bewegt habe und doch ein bisschen zugenommen habe!
        Einen schönen Herbst
        LG Yannick

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hallo Yannick

        Dein Name gefällt mir, er ist außergewöhnlich! 🙂

        Aber nun zum Thema! .-)

        Als ich damals bei der Ernährungsberatung war, bekam ich einige Informationszetteln und auf einem stand auch, dass man mehrere kleine Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen sollte.

        Allerdings stand es meiner Meinung nach etwas im Widerspruch, weil die Ärztin mir erklärte, dass man nur alle 4 bis 5 Stunden etwas essen sollte.

        Und ich muss sagen, dass ich bisher eigentlich ganz gut damit gefahren bin. Also das es alle 4 bis 5 Stunden bei uns etwas zu essen gibt. 🙂 Die letzte Mahlzeit nehmen wir um 17 Uhr ein, weil dann der Magen in den Ruhemodus geht.

        Keine Frage,.. ich vermisse schon die Zwischenmahlzeiten. Ein Stück Schokolade oder etwas anderes. Aber ich möchte für mich durchhalten obwohl mich mein Abnehm-Weg an eine holprige Berg und Talfahrt erinnert. 🙂

        Warum du im Lager zugenommen hast obwohl du dich mehr bewegt hast, kann einfach daran liegen, dass du in der Zeit Muskeln aufgebaut hast. 🙂

        Im Moment denk ich mir auch meine Waage lügt. 😀 Ich habe die letzten 2 Tage bis zu 3 Stunden Sport gemacht, aber denkst du dass sie ein Minus anzeigt? Nein! Aber der Kampf gegen die Kilos ist deshalb nicht verloren! Es geht in die nächste Runde! 🙂

        Danke, dir auch!

        Liebe sonnige Grüße Diana

        Gefällt mir

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Yannick! 🙂

        Das war bei mir auch nicht anders. Ich konnte mich teilweise gar nicht mehr im Spiegel ansehen und fühlte mich in meiner Haut total unzufrieden. Und selbst wenn ich einmal darauf angesprochen wurde, wollte ich es nicht wirklich wahr haben, dass ich übergewichtig bin. Erst als ich beim Arzt war, gingen die Alarmglocken los und meine Mutter schleppte mich dann zur Ernährungsberatung. Es war damals für mich einfach der richtige Weg und ich bereue es bis heute nicht.

        Darf ich fragen wie viel du wiegst und wie groß du bist? Wenn es dir unangenehm ist muss nicht auf diese Frage antworten. Ich versteh das!

        Aber bitte lass den Kopf nicht hängen. Du wirst sehen, dass du mit der richtigen Ernährung und viel Bewegung dein Gewicht reduzieren kannst. Ich bin fest davon überzeugt! 🙂

        Ich wünsche dir einen schönen Tag.

        Liebe herbstliche Grüße Diana

        Gefällt mir

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Yannick

        Ich weiß ja nicht wie alt das du bist. Aber probier doch einfach einmal einen BMI Rechner aus, dann siehst du ja ob du Normal oder Übergewicht hast. 🙂

        Ich wünsche dir einen schönen Tag und ein angenehmes Wochenende!

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey

      Danke für deinen Zuspruch.

      Ich hab nicht vor den Kampf gegen den Kilos auf zu geben. Gerade das Gegenteil ist der Fall. 😉

      Ich wünsche dir einen schönen Freitag und ein tolles Herbst Wochenende.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s