Mein Abnehm-Weg… Teil 4…

Hallo alle zusammen!

Der Tot meiner Mutter und das hier und jetzt!

Einige Monate nach dem Urlaub, im November, starb meine Mutter. Sie war abgesehen von meinem Mann der wichtigste Mensch in meinem Leben.

Sie war mein Fels in der Brandung. Sie war mein Kummerkasten. Sie war das Band, was die Familie zusammen hielt! Sie war mein Vorbild! Sie war meine beste Freundin!

Sie war die Person, die mich zur Ernährungsberatung brachte. Ich konnte ihr so viel verdanken und es vergeht auch kein Tag wo ich sie nicht vermisse!

Ihr Tot hat mich genauso schlimm getroffen, wie der unerfüllte Kinderwunsch. Mein Leben wurde dermaßen aus der Bahn geworfen. Durch die Trauer über ihren Verlust war für mich Grund genug wieder in meinen alten Ernährungstrott zurück zu fallen! Ich ernährte mich wieder ungesund, machte keinen Sport und Schokolade war mein Pflaster für die Seele. Ich habe zwar im Sommer immer wieder versucht mein Verhalten zu ändern. Ich wollte etwas  mehr Bewegung machen und mein Frustessen in den Griff bekommen, aber jeder Versuch war um sonst. Ich denke, dass ich nur halbherzig dabei war. Es fehlte einfach ein gewisser Tropfen! Der eine Funke der das Feuer entzündet!

Es dauert ca. 10 Monate, dass ich meinen Hintern aus diesem Tief bekam! In den 10 Monaten hatte ich Gott verdammte 8,9 Kilos zugelegt! Von 58 Kilos zurück auf 66,9 Kilos. Und ich hatte mir geschworen, dass wenn ich die 68 Kilos erreichen sollte, ich die Handbremse ziehe und wieder auf Neustart geh!

Den Neustart hatten wir vor ca. 3 Wochen. Mein Mann und ich fighten seitdem jeden Tag. Wir haben die Ernährung wieder umgestellt und machen jeden Tag Sport/ Bewegung.

Für meinen Mann ist dieser Kampf größer als für mich! Denn er muss ca. 20 Kilos für sein Normalgewicht abnehmen und bei mir sind es 8,9 Kilos.

Zusätzlich dazu haben wir auch den Kampf mit dem Kinderwunsch wieder aufgenommen. Allerdings gehen wir im Moment nicht in die Kinderwunschklinik, sondern wir versuchen unser Glück in der entspannten Homöopathie. Und wer weiß vielleicht steht sogar noch im Oktober/ November ein Umzug in ein neues Leben bevor! Also drückt uns bitte die Daumen!

Ihr fragt euch sicher, warum ich euch das ganze erzähle? Definitiv nicht um Mitleid zu schinden. Denn das Leben ist wie eine Achterbahn und Schicksalsschläge gehören genauso dazu wie die positiven Seiten des Lebens.

Ich wollte mit dieser Geschichte jene Leute erreichen, die genauso wie mein Mann und ich beschlossen haben den Kilos den Kampf an zu sagen und kurz davor sind aufzugeben!

Jede Person die einmal übergewichtig war, weiß wie hart dieser Kampf ist. Wenn man sich dazu entschließt in ein gesünderes Leben zu starten, nimmt man einen lebenslangen Kampf in Kauf. Es ist der tägliche Kampf nicht rückfällig zu werden. Nicht in seine alten Gewohnheiten zu fallen, sondern weiter zu fighten! Selbst wenn der Körper schmerzt, die Waage still steht und der Kopf nach Süßigkeiten schreit!

Aber selbst wenn man einmal vom Sattel fällt und wieder zunimmt ist das okay! Seid deshalb nicht enttäuscht oder frustriert! Denn der Kampf ist deshalb noch lange nicht verloren! Das Leben ist nun mal wie eine Achterbahn und man weiß nie was hinter der nächsten Tür auf einen warten. Wichtig ist nur, dass wenn eure Wunden geheilt sind, ihr euch wieder auf den Sattel schwingt und weiter kämpft. Ihr werdet sehen, dass ihr euch mit jedem verlorenen Kilo und mit jedem verlorenen Zentimeter Bauchumfang besser und vitaler fühlt!

Also gebt nicht auf und kämpft für euch und ein gesünderes Leben weiter!

Ich glaub an euch! 🙂

In diesem Sinne wünsche ich allen die mit ihren Kilos Kämpfen alles Gute auf ihren Weg!

Liebe Grüße Diana

Ende!

PS: Falls ihr Interesse habt, ich werde demnächst mit einer neuen Abnehmreihe anfangen! (Meine persönlichen Abnehmtipps und Tricks!)

Advertisements

16 Gedanken zu “Mein Abnehm-Weg… Teil 4…

  1. Alexa schreibt:

    Liebe Diana,

    danke dass Du hier so offen Deine Erfahrungen teilst.

    Ich kenne das Abnehm- und das Kinderthema aus eigener Erfahrung. Ich möchte Dir deswegen nur eines sagen bzw. wünschen: egal wie Euer Lebensweg verläuft, ob mit oder ohne Kind, ich wünsche Dir und Deinem Mann dass Ihr glücklich und zufrieden Euren Weg findet.

    Alles Liebe

    Alex

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Alexa 🙂

      Danke das ist lieb von! 🙂

      Ich habe lang darüber nachgedacht ob ich meine Erfahrungen mit euch teilen soll und es viel mir an manchen Stellen auch nicht so einfach darüber zu reden. Aber ich hoffe dass ich andere damit etwas Mut machen konnte. 🙂

      Ich wünsche dir einen schönen Tag. 🙂

      Alles Liebe Diana

      Gefällt mir

  2. erntezeitblog schreibt:

    Hallo Diana,
    ich habe deine/eure Geschichte endlich zu Ende gelesen und ich muss sagen: Hut ab, dass du so mutig und offen über deine Vergangenheit und Gegenwart berichtest! Ihr habt ja wirklich schon eine Menge durchstehen müssen und habt das vor allem zusammen geschafft, das ist das Besondere daran! 🙂 Es ist wirklich eine aussagekräftige Botschaft für das Leben, dass es sich immer zu kämpfen lohnt, egal wie düster die Zeit sind und egal, wie viele Rückschläge man erleidet. Ich wünsche dir/euch ganz viel Kraft, Zuversicht sowie Erfolg beim Abnehmen und für euer Familienglück! Setzt euch nicht zu sehr Druck, tut, was euch glücklich macht und behaltet euch eure positive Energie. 🙂
    Liebe Grüße
    Katja

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Katja
      Danke für deine liebe Antwort. 🙂
      Ich bin der Meinung, dass jeder Mensch seine Geschichte hat und mit seinem Paket rum laufen muss. Das ist leider das Leben. Man kann leider nicht nur die Sonnenseite des Lebens genießen man muss auch die Schattenseiten kennen lernen. Ich denke wenn man die Schattenseiten des Lebens kennengelernt hat, schätzt man die positiven Sonnentage mehr und fängt dadurch an das Leben zu genießen.
      Ich bin davon überzeugt, dass ich vieles nicht so gut verkraftet hätte, wenn ich meinen Mann Michael nicht gehabt hätte. Er war und ist für mich immer ein Rettungsanker und dafür bin ich ihm auch sehr dankbar. 🙂
      Was das Thema mit dem Kinderwunsch angeht, setzten wir uns damit nicht mehr Unterdruck. Wir haben vor einiger Zeit beschlossen, dass wir unser Kinderloses Leben genießen, dass wir mehr auf uns selbst schauen, viel unternehmen, viel von der Welt sehen möchten. Aber leider verstehen, dass viele nicht.

      Es ist zwar schon so, dass diese Dinge diesen Kinderlosen Schmerz nicht lindern, vor allem wenn man sich sehnlichst ein Kind wünscht, aber es macht es irgendwie erträglicher. Aber wenn es mit einer Schwangerschaft klappt, freuen wir uns wie über einen Lotto sechser. 😀 😀 😀 Dann haben wir unser kleines, unschuldiges, süßes Wunder. 🙂

      Und selbst wenn es nicht mit einer Schwangerschaft klappen sollte, gibt es noch die Adoption. Es gibt viele Kinder die sich über ein liebevolles, sicheres Zuhause freuen würden, wo sie die Liebe und Geborgenheit bekommen würden. 🙂

      Man muss einfach das Beste aus jeder Situation machen!

      Ich finde es immer schrecklich wenn ich lese, was manche Eltern ihren Kindern antun. Die wissen meiner Meinung nach nicht, welches Glück sie hatten.

      Wie auch immer… Es ist wie es ist… Aufgeben tut man einen Brief! Und mein Motto ist,… Kein Rückzug kein Aufgeben! 😀 😀 😀

      Liebe Katja, ich wünsche dir einen angenehmen Freitag und ein tolles Wochenende!

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

      • erntezeitblog schreibt:

        Liebe Diana,
        das ist eine sehr gute Einstellung! 🙂
        Ja, das stimmt, nach wie vor gibt es in der Gesellschaft immer noch eine grundsätzliche Erwartungshaltung und vorgebene zeitliche Abfolge, wie man wann sein Leben gestalten soll – alles, was nicht der „Norm“ entspricht, wird erst einmal mit Stirnrunzeln quittiert. Das ist wirklich sehr schade, denn jeder muss letztendlich selbst für sich entscheiden, was einem gut tut und was nicht und nach welchen eigenen Prinzipien man leben möchte.
        In diesem Sinne: Macht weiter so und ja, Adoption ist ein toller Gedanke! Ich bin sicher, dass ihr, auf welche Art und Weise auch immer, eines Tages einem Kind ein wunderbares Zuhause schenken werdet.
        Liebe Grüße
        Katja

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Katja

        Danke! Ich denke, dass man diese Einstellung mit der Zeit entwickelt, wenn es nicht so läuft wie man es gerne hätte.
        Es bringt ja auch nichts immer nur negativ zu denken oder sich in Selbstmitleid zu baden. Genauso hat es keinen Sinn, sich an Dinge zu klammern die einem unglücklich machen. Von dem her muss man das Beste aus seinem Leben machen. Das heißt auch, sein Leben so zu leben, dass man glücklich ist. Und jeder Mensch muss für sich die richtige Entscheidung treffen. Das kann niemand anderes für einen tun. Im Endeffekt ist es doch so, dass man nämlich selbst zu seinen Entscheidungen stehen muss.

        Von dem her, werden wir auch an unserem Kurs erst mal festhalten und unseren Weg weiter gehen.

        Danke Katja! 🙂

        Ich wünsche dir einen schönen Montag, einen schaurigen Halloween Abend und eine tolle Woche.

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey

      Kein Rückzug kein Aufgeben! 🙂

      Nichts zu danken! Danke das du und auch viele andere meine Geschichte gelesen habt. 🙂
      Ich hoffe ich konnte die eine und andere Person damit erreichen! 🙂

      Ich wünsche dir einen angenehmen Freitag und ein tolles Wochenende!

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo

      Danke!

      Ich hoffe sehr, dass ich mit meiner Geschichte andere Leute erreichen konnte, die genauso wie ich diesen Weg beschreiten. 🙂
      Und hoffe und wünsche mir sehr, dass ich sie durch motivieren konnte, weiter an ihren Wunschgewicht zu arbeiten! 🙂

      Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

  3. Paninero schreibt:

    Hallo Diana, vielen Dank für diese vierteilige Geschichte! Es ist sehr interessant zu lesen, wie andere übergewichtig wurden und wie sie den Kampf gegen das Übergewicht aufgenommen haben. Die Rückschläge anderer machen einem selbst Mut und geben Motivation. Danke, dass Du darüber schreibst! Ich bin schon sehr auf Deine neue Serie gespannt. Ich wünsche Deinem Mann und Dir viel Erfolg auf dem Weg zum Wohlfühlgewicht und alles Gute für Euer weiteres Leben! Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo

      Danke! Es freut mich, dass dir mein Abnehm-Weg gefiel. Es war nicht einfach darüber zu schreiben, da sehr viele traurige Erinnerungen damit verbunden sind. Aber ich hoffe, dass ich mit dieser Geschichte die Leute motivieren konnte um weiter an ihrem Wunschgewicht zu arbeiten.

      Danke! Wir sind auf einem gutem Weg. Mein Mann hat in 3 Wochen ca. 5 Kilo abgenommen und ich ca. 3,5 kg.

      Ich sehe dem ganzen sehr positiv entgegen. 🙂 Auch wenn unser Wunschgewicht noch etwas entfernt ist. 🙂

      Ich wünsche dir eine tolle Woche und einen angenehmen Tag. 🙂

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

  4. Blumentorte schreibt:

    Gut geschrieben, macht mir wirklich Mut. Das Wort „Kampf“ kommt oft vor. Ich habe nach vielen Jahren kämpfen endlich eine Umformulierung gefunden. Ich sage mir, dass sowohl die Ernährungsumstellung als auch der Sport „meine Zeit und meine Wellness“ sind. Außerdem habe ich für mich festgestellt, dass die Nahrungsgewohnheiten, die ich hatte mir schlicht schaden und Leid zufügen, immer wieder von vorne, immer wieder diese Quälerei. Ein Mittelweg ist noch nicht in Sicht, aber ich arbeite dran. Herzliche Grüße und alles Gute!

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo

      Danke! Es freut mich zu hören, dass dir mein Abnehm-Weg gefiel. 🙂

      Für mich ist es relativ einfach die Ernährung umzustellen. Die erste Woche war bisher immer die schlimmste aber wenn die erste Woche um ist, läuft es mit der Ernährung wirklich gut.

      Beim Sport sieht die Sache schon etwas anders aus. Ich liebe es, mich mit meinem Sofa zu verschmelzen. Einen guten Film zu sehen oder ein gutes Buch zu lesen. Daher ist es verdammt schwer, beim Sport am Ball zu bleiben. Ich empfinde auch Sport nicht wirklich als Wellness sondern als pure Anstrengung.

      Aber okay,… ich muss schon dazu sagen, dass wir jetzt seid ca. 3 Wochen den Neustart haben und ich war wirklich bemüht jeden Tag Sport zu machen auch wenn ich mal einen Tag dabei hatte wo wirklich kaputt war.

      Aber ich sag mir dann, von nichts kommt nichts.

      Was mich im Moment sehr beschäftigt ist, wie ich in Zukunft dem Frustessen vorbeugen kann. Wie kann ich diese negativen Emotionen in positive Energie umwandeln, dass es mir und meinen Gewicht nicht schadet. Ich dachte mir schon, dass ich einfach zur Ablenkung versuche Sport zu machen. So dass ich den negativen Ballast in dieser Zeit abwerfen kann. Aber ich weiß noch nicht ob es funktioniert, da im Moment eigentlich alles positiv läuft. 🙂

      Darf ich dich fragen, von welchen Leid du genau sprichst? Wurst du wegen den Nahrungsgewohnheiten krank?

      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche und einen angenehmen Tag. 🙂

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

  5. cheftesterin schreibt:

    Liebe Diana. Vielen Dank das du deine Geschichte mit uns teilst, ich finde diesen Schritt sehr mutig. Ich lerne gerne ein bisschen die Menschen hinter dem Blog kennen. Außerdem werden sich viele durch deinen Weg ermutigt und unterstützt fühlen. Also vielen Dank. Ich drücke dir ganz fest die Daumen für deinen weiteren Weg. Liebe Grüße Anne

    Gefällt 2 Personen

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Anne

      Vielen lieben Dank!

      Es war nicht einfach so persönliche Themen, die mit so viel Traurigkeit für mich verbunden waren, so offen zu erzählen.
      Aber ich hoffe, dass ich mit dieser Geschichte jene Leute erreichen konnte, die aus irgendeinem Grund ihren Kampf gegen die Kilos aufgeben wollten. Und ich hoffe so sehr, dass ich sie mit meiner Geschichte ermutigen konnte, so das sie ihren Kampf fortsetzen. 🙂

      Mein Kampf ging vor ca. 3 Wochen los und sehe auch schon die ersten Erfolge! Mein Motto ist: Kein Rückzug kein aufgeben!

      Danke Anne!

      Ich wünsche dir einen schönen Freitag und ein tolles, entspanntes Wochenende!

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s