Brokkoli Suppe

Meine Einkaufsliste für ca. 2 Personen:
200 g Brokkoli
1 Zwiebel
Rapsöl
1 TL Koriander (gemahlen)
500 ml Gemüsesuppe
1 EL Sauerrahm
1 EL Maizena
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch: Hacken 1

Die Zubereitung:
Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel schälen und würfelig schneiden. Anschließend wird die Zwiebel im heißen Öl angeschwitzt.

Der Brokkoli wird gewaschen und die Röschen in grobe Stücke geschnitten. Die Röschen kommen zum Zwiebel in den Topf. Koriander dazu geben und mit Gemüsesuppe aufgießen. Den Brokkoli zu gedeckt weich kochen. Dann wird der Brokkoli mit einem Stabmixer fein püriert.

Maizena und Sauerrahm werden mit etwas Wasser vermischt und anschließend unter ständigen rühren in die Brokkoli Suppe geleert, bis die Suppe schön dickflüssig ist. Zum Schluss wird die Suppe mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und in einer Schüssel serviert.

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Eine Suppe kann lachen.
Thomas Niederreuther

Advertisements

6 Gedanken zu “Brokkoli Suppe

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey Luna

      Ich weiß nicht ob dieses Brokkoli Rezept so ein Klassiker ist.

      Falls du dich erinnerst, habe ich im September die Karotten Koriander Suppe veröffentlicht. Dieses Rezept war eines von der Ernährungsberatung. Ich nehme diese Zubereitung als Grundlage für fast alle meine „Creme-Suppen“ her. Natürlich gibt es auch ausnahmen bei meinen Suppen aber die Brokkoli Suppe wurde nach dieser Vorlage gekocht. 🙂

      In den nächsten Tagen werde ich eine Kürbis-Suppe veröffentlichen. Diese Suppe habe ich ganz anders zubereitet als die Brokkoli Suppe. 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen, entspannten Abend. 🙂

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

      • LunaUmbra schreibt:

        Ich meinte mehr Brokkoli Suppe im allgemeinen. Man sollte den Kommentar erst abschicken wenn man kontrolliert hat ob man nicht zu viel weggelöscht hat😅
        Ich wollte schreiben, ist zwar ein Klassiker, deine Zubereitung aber mal etwas anderes ^^

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Achso!

        Danke für die Erklärung Luna! 🙂

        Aber durch das Thema Klassiker bin ich nun neugierig geworden. Ich denke, ich werde mich wohl die Tage einmal wegen einer klassischen Brokkoli Suppe um sehen und ggf. zubereiten. 😀

        Ich esse sehr gern Brokkoli! Der ist auch sehr gesund. 🙂

        Und die Suppe von heute, bereite ich an sich auch gerne zu. Sie schmeckt lecker, hat wenig Kalorien und macht satt. 😀

        Ich wünsche dir einen schönen Abend!

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s