Grüner Spitzkohl mit Eier Kräuter Bröseln

Meine Einkaufsliste für ca. 2 Personen:
1 Grünen Spitzkohl
1 Ei
75 g Butter
50 g Semmelbrösel
1 Handvoll gemischter Kräuter (Dill, Schnittlauch, Petersilie;)
1 Handvoll geriebener Bergkäse
Salz und Pfeffer aus der Mühle;

Die Zubereitungszeit:
Ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad:4

Vegan: X
Vegetarisch: Hacken 1

Die Zubereitung:
Das Ei in kochendem Wasser hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken, pellen, und in kleine Würfel schneiden.

Den Spitzkohl waschen und in einem großen Topf geben. Ca. 2 cm hoch das Salzwasser einfüllen und zum Kochen bringen. Den Spitzkohl ca. 15 Minuten gar dünsten.

Mein Tipp Man kann statt dem Spitzkohl auch Karfiol oder Brokkoli verwenden!

Währenddessen wird die Butter in einer Pfanne geschmolzen. Die Semmelbrösel in die Butter einrühren und goldbraun rösten. Die Eier dazu geben. Mit Salz und Pfeffer die Brösel-Mischung abschmecken.

Die Kräuter fein hacken und den Bergkäse reiben.

Den Spitzkohl aus dem Topf nehmen und gut abtropfen lassen. Dann wird der Kohl auf einem Teller angerichtet. Zuerst kommt der Bergkäse auf den Spitzkohl, dann die Eier-Brösel Mischung und zum Schluss die fein gehackten Kräuter. Anschließend wird der Spitzkohl serviert.

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Gaumen, der: Die empfindsame Seele des Feinschmeckers.
Karsten Mekelburg

Advertisements

10 Gedanken zu “Grüner Spitzkohl mit Eier Kräuter Bröseln

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey!

      Danke, es war auch sehr lecker!

      Und den Spitzkohl bekommt man bei uns unter den Namen „Grüner Spitzkohl“ zum Kaufen.

      Aber die Unterschiede bei den Produktbezeichnungen sind mir schon öfter aufgefallen. 🙂

      Aber gut zu wissen, dass man ihn auch Romanesco nennt.

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

      • Paninero schreibt:

        Das ist wirklich sehr interessant, wie verschieden die Bezeichnungen in Österreich und Deutschland sind. Auf das „Grüne“ habe ich nicht so geachtet. Spitzkohl ist bei uns eine Art Weißkohl in Tropfenform. Ich finde ihn aber zarter als „richtigen“ Weißkohl und mag ihn gern mit Vanille und Chili zu gebratenem Fisch oder Fleisch. Den wird es bei mir in dieser Woche geben, freu mich schon drauf. Auch Dir einen schönen Tag. LG

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey

        Ich glaube, den Spitzkohl den ihr kennt, hab ich auch noch nie bei uns am Markt oder im Supermarkt gesehen.

        Aber ich finde es auch immer interessant wie unterschiedlich die Produktbezeichnungen sind obwohl ich gestehen muss, dass mir ab und zu der Einheitsbrei lieber wäre. 😀

        Im übrigen heißt euer Weißkohl bei uns Kraut! 😀

        Kraut Vanille, Chili und mit Fisch habe ich bisher noch nicht probiert. Hört sich auf jeden Fall interessant an.

        Ich esse unheimlich gern schlichte Krautrouladen. 🙂

        Danke dir auch! 🙂

        Liebe herbstliche Grüße Diana

        Gefällt 1 Person

      • Paninero schreibt:

        🙂 Ich kenne es auch als Weißkraut und Rotkraut, komme aus Mitteldeutschland. Hier im Rheinland wird „Kohl“ bevorzugt, auf den Konserven (ich koche nur noch frisch, schmeckt besser) steht auch „-kohl“. Mmh, Krautrouladen, wieder aufgewärmt! *schwärm* LG

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Das heißt also das die Produktbezeichnungen bei euch auch je nach Region unterschiedlich sind?

        Bei den Krautrouladen brauch ich nicht mal das Faschierte dazu mir reicht das gebratenen Kraut. 😀 😀 😀

        Einfach himmlisch dieses Rezept. 😀

        Werde ich sicherlich demnächst einmal machen. 😀

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s