Baby Zauber Bio-Klapperstorchtee

Hallo alle zusammen!

Heute möchte ich euch gern einmal einen etwas anderen Tee vorstellen, der nicht von Tea and More ist. Ich denke jene Frauen die bereits wegen ihren Kinderwunsch in Behandlung sind kennen vielleicht schon den Baby Zauber Bio-Klapperstorchtee!

Ich bin durch verschiedenen Kinderwunsch Portalen auf diesen Tee aufmerksam geworden und habe ihn mir eine 75g Packung zum Probieren bei Amazon bestellt.

Dieser Tee enthält feinste Kräuter die speziell für eine Schwangerschaft abgestimmt sind. Die Rezeptur wirkt sich sanft und harmonierend auf den weiblichen Zyklus aus!

Die Zutaten: tee-kopie
Frauenmantelkraut
Rosmarinblätter
Schafgarbekraut
Lemongras
Himbeerblätter
Zitronenverbenenblätter
Basilikum

Die Zubereitung:
4 bis 5 Teelöffel für 1 Liter Wasser. Den Tee mit heißem Wasser aufgießen (etwa 100°C). 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen und den Tee heiß genießen.

Ob der Tee uns bei unseren Kinderwunsch Hilft kann ich euch leider noch nicht sagen! Da ich ihn heute, dass erste mal trinke! 😀

Liebe Grüße Diana

Advertisements

7 Gedanken zu “Baby Zauber Bio-Klapperstorchtee

  1. Oli@Landidylle schreibt:

    Ich kenne zwar diesen Tee nicht, stelle aber immer wieder fest, dass die altbekannten Frauenkräuter schon ihre Bewandtnis haben. Ich wünsche euch eine gute ‚teeige‘ Unterstützung bei eurem Vorhaben und wenn es dann klappt, empfehle ich für die letzten Wochen Himbeerblättertee.
    LG Oli

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Oli

      Vielen lieben dank auch für deinen Tipp mit den Himbeerblättertee. 🙂
      Aber erst mal wäre es schön wenn der Klapperstorchtee seine Wirkung zeigen würde. 🙂
      Wer weiß vielleicht erlebe ich ja nach 8 Jahren endlich einmal ein Wunder! 😀

      Ich halte auf jeden Fall sehr viel von diesen Heilkräutern und bin einfach gespannt wie sich der Tee bei mir auswirken wird. 🙂

      Ich wünsche dir einen schönen Tag. 🙂

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

      • Oli@Landidylle schreibt:

        Der unterstützt eine sanfte Geburt, entspannt die Beckenbodenmuskulatur und kann – zusammen mit anderen Maßnahmen – vor Geburtsverletzungen schützen.
        Hat man eine Vorsorgehebamme, weist die vielleicht auch nochmal darauf hin wenn es soweit ist. Ich empfehle es wirklich. Ich glaube ab Woche 37 kann man damit anfangen.
        Ich wünsche euch alles Gute.
        Oli

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Oli

        Danke für die Information!
        Ich wäre erst mal nur froh und dankbar, wenn sich unser Wunsch erfüllen würde. 🙂

        Ich wünsche dir ein angenehmen Freitag und ein tolles Wochenende.

        Liebe herbstliche Grüße Diana

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s