Meine Abnehmtipps und Tricks… Teil 3

Ausnahmen bestätigen die Regeln! Gemeinsam essen! Ernährungstagebuch und die wichtigsten Fragen!

Hallo alle zusammen!

9. Natürlich gibt es Ausnahmen zum Beispiel wenn man zum Essen von Eltern oder Freunden eingeladen wird.

Hin und wieder kommt es auch vor, dass jemand Geburtstag hat und man kann doch eher schlecht auf einer Geburtstagsfeier auf ein Stück Kuchen oder Torte verzichten. Vor allem wenn man selbst Geburtstag hat.

Wir backen auch ab und zu einen Kuchen oder eine Torte. Wir verwenden zum Backen meistens Rohrzucker und Vollkorn Dinkel Mehl.

Natürlich ist es doof für zwei Personen zu backen! Wenn man selbst den Kuchen nicht auf isst bleibt meistens etwas über. Daher verteilen wir oft unsere Kuchen und Torten im Haus oder nehmen es mit auf die Arbeit! Das verhindert zumindest, dass man sich damit vollstopft!

Manchmal kann auch der Alltag ziemlich stressig werden. An diesen Tagen hat man auch oft keine Lust großartig zu kochen und bestellt etwas! Es ist okay, wenn man ab und zu einmal sündigt, sich etwas zum Essen bestellt oder Essen geht, es darf nur nicht zur Gewohnheit werden. Wichtig ist nur, dass man am nächsten Tag etwas mehr Sport macht!

10. Es gibt viele Leute die gerne beim Fernsehen essen oder sich währenddessen mit dem Handy beschäftigen. Ich finde, dass ein gemeinsames Essen am Tisch ohne Fernseher und Handy schöner ist. Man kann sich über den Tag unterhalten und gemeinsame Pläne schmieden. Aber viel wichtiger als das ist, dass bewusst seine Mahlzeit zu sich nimmt.

11. Ich führe gerne ein Ernährungstagebuch, das mittlerweile auch mein ganz persönliches Gedankenbuch wurde.

Was schreibe ich in dieses Tagebuch:

a. Datum von Beginn an der Ernährungsumstellung!
17. September 2016

b. Startgewicht + Bauchumfang:
Gewicht: 66,7 kg
Bauchumfang: 100 cm

c. Mein Ziel:
58 kg

d. Aktuelles Gewicht + Bauchumfang:
Gewicht: 63,7 kg
Bauchumfang: 96 cm

e. Was ich täglich zu mir nehme.
Frühstück: Tee und ein Vollkorndinkel Brötchen mit Butter und Honig.
Mittag: Reispfanne mit Putenfleisch und Champignon
Abend: Gemischter Salat

Ich schreib die einzelnen Mahlzeiten wie immer in Farbe. Das ich in etwa eine Orientierung habe, von was ich wie viel gegessen habe.

Zum Beispiel:
Fleisch = Rot
Fisch = Rot
Gemüse = Grün
Kohlenhydrate = Gelb

Ihr könnt natürlich selbst den Produkten eine  Farbe geben! Das bleibt voll und ganz euch überlassen!

f. Den Sport den ich am Tag mache.
1 ½ Stunden gehen
1 Stunde Radfahren
usw.

g. Gedanken und Gefühle:
Warum will ich abnehmen?
Warum habe ich zugenommen?
Was kann ich gegen Frustessen tun?
Wie kann ich einen erneuten Rückfall vermeiden?

Mit diesen Gedanken bin ich auch schon beim nächsten Punkt angekommen!

12. Ich finde es wichtig, dass man sich damit auseinander setzt und darüber nachdenkt, warum man eigentlich zugenommen hat.

Hat man einfach nur gerne gegessen oder hat man damit eine Lücke gefüllt?
Vielleicht waren es auch gesundheitliche Gründe warum man zugenommen hat!

Es können verschiedene Ursachen sein, wichtig ist, dass man sich ihnen bewusst wird.

Auf diese Art und Weise wurde mir auch klar, dass ich zum Frustessen neige und ich wohl dadurch zunahm!

Ich bin auch der Meinung dass es wichtig ist, dass man sich überlegt warum man eigentlich abnehmen möchte.

Man hält sich diese Gründe während seinem Weg vor Augen und jedes Mal wenn man daran denkt aufzugeben haltet man sich diese Gründe vor Augen und kämpft weiter!

Meine Gründe sind:
Mein Kinderwunsch!
Das ich fitter werde!
Und besser in meine Klamotten passe. 🙂

Der wichtigste Punkt ist, dass man sich ein Wunschgewicht als Ziel setzt!

Mein aktuelles Ziel sind 58kg. Also mein Normalgewicht!

Wenn ihr allerdings einen längeren Abnehm-Weg habt der zum Beispiel im zweistelligen Bereich ist, wäre es besser wenn ihr euch einfach kleine Ziele setzt. Zum Beispiel 4 Kilo in einem Monat! Die 4 Kilo sind realistisch und definitiv zu erreichen!

Allerdings sollte man sich auch Gedanken darüber machen, was man dagegen tun kann, nicht wieder rückfällig zu werden.

Dadurch dass ich ja zum Frustessen neige, dachte ich mir, ich versuche diesen negativen Ballast in Zukunft im Sport abzuwerfen. Ich weiß zwar noch nicht ob es funktioniert, aber ich lasse es euch wissen, wenn es soweit ist! 🙂

Und zum guten Schluss dürft ihr euch eine Belohnung überlegen, wenn ihr euer Ziel erreicht habt! Aber bitte belohnt euch nicht mit Essen!

Meine Belohnung sieht so aus, dass ich mir ein paar neue Klamotten kaufen werde! 😀 Typisch Frau oder? 😀 😀 😀

Zusammen gefasst:
Warum habe ich zugenommen?
Warum möchte ich abnehmen?
Was ist mein Wunschgewicht?
Welches Ziel hab ich?
Was kann ich gegen einen Rückfall tun?
Was ist meine Belohnung?

Fortsetzung folgt,…

Ich wünsch euch noch einen schönen Tag. 🙂

Liebe Grüße Diana

Advertisements

14 Gedanken zu “Meine Abnehmtipps und Tricks… Teil 3

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 😀
      Danke! Es freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat. 🙂
      HAHA, ja da hast du Recht. 😀 😀 😀
      Aber wie ich schon erwähnte back ich ja noch immer. Hauptsächlich für das Frühstück, aber ich verwende dafür Dinkel Vollkorn Mehl und Rohrzucker. Und dann gibt es nur ein kleines Stück zum Frühstück. Klar wird man am Nachmittag zum Tee verleitet sich ein Stück zu nehmen, aber da bleib ich stark. Ich sag mir dann immer,… wenn du jetzt ein Stück isst, musst du mehr Sport machen und dieser Gedanke lässt mich stark bleiben.

      Ich denke dass die Willensstärke das A und O ist. 🙂

      Ich wünsche dir einen angenehmen Freitag und ein klasse Wochenende!

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo Marion

      Danke für deine liebe Antwort.

      Für mich ist es der richtige Weg, aber ich kann nicht sagen, ob es für jemand anderes der richtige Weg ist. 🙂
      Deshalb wiederhol ich es immer wieder gerne, dass jeder seinen eigenen Abnehm-Weg finden muss. Natürlich kann man sich von anderen inspirieren lassen und vielleicht den einen und anderen Tipp ausprobieren aber ob es wirklich einem hilft kann man im Vorfeld nicht sagen, da jeder Mensch zum Glück anders ist! 🙂

      Darf ich fragen, wie dein Weg aussieht um Fit und Schlank zu bleiben? 🙂

      Ich wünsche dir einen tollen Freitag und ein klasse Wochenende! 🙂

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

      • madametablier schreibt:

        Hallo liebe Diana
        Du hast absolut recht, jeder muß seinen eigenen Weg finden. Meiner hat am 15. 1. 15 mit ca. 85Kilo angefangen. Eigentlich hätte ich gerne ein E-Bike gehabt, aber den Wunsch wollte mein Mann mir nicht erfüllen. Ich kann nur sagen er hatte recht. Also Habenichts im Keller meinen Fahrradergometer abgestaubt. Bei meiner Ernährung habe ich so viel wie möglich auf Kohlenhydrate verzichtet. Meine Leistug auf dem Ergometer wurde von Tag zu Tag besser und die Kilos zusehends weniger. Im Sommer 2015 waren dann ca. 25 Kilo weg. Eine kleine Statistik unter Backen oder Biken auf meiner Seite. Als Belohnung habe ich mir dann ein Crossbike gekauft. Radtouren mit meinem Mann machten jetzt wieder Spaß. Früher fuhr ichimmer mit hängender Zunge hinterher. Mittlerweile fahre ich jeden 2. Tag 70 km auf meinem Ergometer/Crossbike und an den anderen Tagen rudere ich 1 1/2 Stunden( zuhause). Ich habe mich schon seit Jahren nicht mehr so gut gefühlt. Jetzt hoffe ich das ich dich allzusehr gelangweilt habe .
        L. G. aus Oberhausen und auch dir ein schönes Wochenende. Marion

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey Marion

        Du hast mich mit deiner Geschichte überhaupt nicht gelangweilt! Danke das du mir deine Geschichte erzählt hast. 🙂

        Ich denke aller Anfang ist schwer.
        Die Ernährung dauerhaft umzustellen.
        Regelmäßig Sport zu machen.
        Und nicht Rückfällig zu werden.

        Es freut mich für dich, dass du dein Gewicht erfolgreich reduzieren konntest und das du dich so richtig fit fühlst. 🙂 Genau um das geht es doch beim Abnehmen! Und ich finde es toll, dass die Leser hier auch durch deine Geschichte motiviert werden, weiter am Ball zu bleiben! Ich danke dir!

        Hattest du in der Zeit auch einmal Rückschläge oder bist du von deinem Kurs nicht abgewichen? 🙂

        Ich wünsche dir alles Gute und einen schönen Tag. 🙂

        Liebe herbstliche Grüße Diana

        Gefällt mir

      • madametablier schreibt:

        Hallo Diana
        Erst einmal möchte ich sagen, das ich es schön finde das wir unsere Erfahrungen austauschen. Da ich mich schon in meinem letzten Lebensdrittel befinde ( ich weiß das hört sich etwas seltsam an, aber ich bin ja schon 59 ) würde ich sagen echte Rückschläge habe ich nicht, aber gerade im Urlaub oder bei Einladungen oder wenn wir selber Gäste haben, muss man auch mal 5 gerade sein lassen. Mein Mann und ich sind Genussmenschen und ständiger Verzicht verdirbt mir die gute Laune. Wenn ich dann mal über die Stränge geschlagen habe, hänge ich halt noch ein Stündchen Sport an.
        Jetzt wartet eine leckere Kürbissuppe auf mich. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend. L.G. Marion

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hallo Marion 🙂

        Ich finde es auch toll, dass man sich auf diesem Weg austauschen kann. 🙂
        Man kann von seinen Erfahrungen erzählen und durch Erfahrungen anderer etwas dazu lernen! 🙂

        Ich habe es ja schon oft geschrieben, dass ich Ausnahmen okay finde. Der Alltag läuft nun mal nicht immer gleich. Ab und zu kann ein Tag stressig sein oder man bekommt Besuch zum Essen oder man ist auf einer Geburtstagsfeier eingeladen etc. Es gibt x verschiedene Ausnahme Szenarien. Wichtig ist doch nur, dass man nicht Rückfällig wird und das man halt extra Sport macht, wenn man einmal „gesündigt“ hat. So wie du es schon geschrieben hast. 🙂

        Ich finde es echt klasse, dass du bisher noch keine Rückschläge hattest.

        Darf ich dich fragen mit wie viel Jahren du deine Ernährung umgestellt hast und mit dem Sport angefangen hast? Und wie lange hast du gebraucht um dein Wunschgewicht zu erreichen?

        Lass dir deine Kürbissuppe schmecken! 🙂

        Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

      • madametablier schreibt:

        Hallo Diana
        Mit meinem Gewicht ging es in den letzten Jahren immer wieder auf und ab und mit dem Sport war es auch nur so lala.
        Aber richtig festgebissen an Enährungsumstellung und Sport habe ich mich im Januar 2015. Schau doch mal in den Beitrag Ein Kürbisbrot und eine Statistik.
        Ich kann nur sagen, es ist nie zu spät etwas für Körper und Geist zu tun. Es muß nicht das Sportstudio oder ein teures Sportgerät sein.
        Die Suppe war wirklich gut. Ich koche sowie so am liebsten mit regionalen und saisonalen Produkten. In diesem Sinne nochmals einen schönen Abend.

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Vor ca. 8 Jahren ging ich mit meiner Mutter zur Ernährungsberatung. Meine Mutter war damals 54. und ich war 26.

        Und ich bereue es nicht, dass sie mich damals dort hin geschleppt hat und sie selbst war auch sehr stolz auf ihr damaliges Abnehm-Ergebnis. Aber genauso wie ich hatte meine Mutter ihre Rückschläge. Wobei es bei mir eher Frustessen war. Wieso sie Rückfällig wurde kann ich beim Besten will nicht erklären. Das Fitnessstudio war damals nicht so das richtige für uns. Nordic-Walking, Radfahren (am Heimtrainer), Bauch Bein Po Übungen schon. Ich geh auch gern schwimmen. Mein Mann Michael sagt zwar ich schwimme wie eine Boje. 😀 Aber auch wenn ich langsam schwimme, schwimme ich sehr viel am Stück. Teilweise bis zu 2 oder 3 Stunden. Das ist für mich viel leichter als wenn ich mich auf das Rad setze.

        Was das mit der Gesunden Ernährung angeht. Die Ärztin hat uns viele nützliche Tipps gegeben, aber wenn man sich wirklich dafür interessiert gibt es viele Informative Bücher und auch Interessante Webseiten die einem weiter helfen. 🙂 Aber wie ich schon so oft sagte,… man muss selbst seinen Weg finden. Vorschläge, Tipps und Tricks kann man probieren und wenn das richtige für einem dabei war, es fortsetzen.

        Ich koch sehr gern frisch und regional dementsprechend auch saisonal. Nur habe ich nicht so eine Freude mit dem Wintergemüse als wie mit dem Sommergemüse aber verkochen tue ich es trotzdem. 🙂

        Ich hoffe ja sehr, dass es mit der neuen Wohnung + Garten klappt. Dann könnte ich im Frühjahr mein eigenes Gemüse anbauen, ernten und für die Wintermonate einlegen.

        Danke dir Marion dir auch weiterhin einen schönen Abend. 😀

        Gefällt mir

  1. helenah81 schreibt:

    sehr schön geschrieben. Ich bin ja grade auf „Abnehmpause“ da schwanger, soweit sieht mein Plan aus, sobald das Baby da ist bei gesündester Ernährung + minimalem Kaloriendefizit + Stillen dann zumindest wieder auf „halbnormal-Gewicht“ zu kommen – bei meiner Körpergröße von 1,54 so ca. 60-63kg. Dann je nachdem wie schnell das ging und wie schnell das 2. Kind kommen wird (das ist zumindest mal für „recht schnell hinterherschieben“ eingeplant – dann irgendwann das Feintuning anzugehen. Endziel 48kg. oO 🙂

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo

      Danke!

      Mir ist es wichtig, dass es nicht so rüber kommt, als würde ich meine Tipps und Tricks wie das Vater unser in der Kirche predigen. Ich denke mir halt das jeder seinen eigenen Weg finden sollte und gerade wenn man sich für diesen Weg entscheidet soll man sich damit auch bewusst auseinander setzen. 🙂

      Ich wünsche dir für deine Schwangerschaft alles Gute! 🙂

      Du hast dir auf jeden Fall ein tolles Ziel gesetzt und drück dir auch die Daumen, dass es nach deiner Vorstellung läuft. 🙂 Ich bin erst mal froh wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe und dann kann ich mir neue Ziele setzen! 🙂

      Ich wünsche dir alles Gute für deinen Weg!

      Hab noch einen schönen Tag. 🙂

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s