10 Fettspar Tipps… weniger Kalorien durch weniger Fett

Hallo alle zusammen!

Ich habe hier noch einen Informationszettel von der Ernährungsberatung gefunden auf dem einige interessante Fettspartipps zu finden sind! 🙂

1. Man kann die Frühstücksbutter durch gerührten Magertopfen ersetzen.

2. Man soll die Brote sehr dünn mit Wurst oder Käse belegen und keine zusätzlichen Streichfette verwenden.

3. Man soll zum Kochen vorwiegend pflanzliche Fette verwenden die man mit einem Kaffeelöffel dosieren soll.

4. Man soll paniertes wie zum Beispiel Wiener Schnitzel sehr selten essen. Die Panade saugt das ganze Fett auf wie Schwamm.

5. Man soll auf seine Fleischportionen achten. Ein Frauenhandteller großes Stück ist ausreichend. Man soll die Beilage, das Gemüse zur Hauptspeise machen und das Fleisch zur Beilage!

6. Zum Binden von Saucen verwendet man statt Cremefraiche oder Schlagobers besser Maisstärke, Mehl mit Milch oder Sauerrahm verrührt. Fleischsaucen lassen sich mit viel Zwiebel oder Wurzelgemüse gut binden.

7. Die fettarme Alternative zur Schwarzwälder Kirschtorte wäre zum Beispiel Germteiggebäck, Biskuit gefüllt mit Marmelade, Topfen und Früchten.

9.
„Wenn ich nur aufhören könnte!“ Man soll die Packung mit Erdnüssen und Chips besser geschlossen lassen. Denn das aufhören fällt schwerer als man denkt! Die fettärmeren Alternativen sind Popcorn oder Salzstangen.

10. Wenn man naschen möchte, dann sollten es Gummibärchen sein. Die Gummitiere haben 0,0 g Fett.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und viel Erfolg auf euren Abnehm-Weg!

Kein Rückzug kein Aufgeben!

Liebe Grüße Diana

Advertisements

7 Gedanken zu “10 Fettspar Tipps… weniger Kalorien durch weniger Fett

  1. alfisti1980 schreibt:

    hallo liebe Diana , ja ich ernähre mich ja nur nach der Mittelmeerkost ( bedeutet viel Fisch viel Geflügel in der Woche ) selten rotes Fleisch und Wurst , dafür aber viel mediterranes Gemüse , Salate und Obst . Milchprodukte und Eier gibt es nur ab und zu , mache es aber nicht nur um schlank zu bleiben, sondern auch der Gesundheit wegen

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey

      Johannisbrotkernmehl sagt mir zum Beispiel überhaupt nichts. 🙂

      Seid ich bei der Ernährungsberatung war, hab ich eigentlich immer Maizena Zuhause.

      Das mit der Zartbitterschokolade habe ich auch schon mal gehört und auch ausprobiert aber sie schmeckt mir leider nicht. Aber zum Glück sind Geschmäcker ja unterschiedlich! 🙂

      Ich wünsche dir noch einen schönen Tag und ein tolles Wochenende!

      Liebe herbstliche Grüße Diana

      Gefällt mir

  2. Frieda Rat schreibt:

    Mein Vater schwört zum Binden von Gemüsesuppen auf Gerstenflocken, die zerkochen sämig und sind nicht mehr zu finden, und er spart sich die Mühe (und das Fett) mit einer Mehlschwitze. Ich hab es selbst aber noch nicht ausprobiert, dazu hat er es mir erst jetzt erzählt.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s