Muttis Nudelsuppe

Hallo alle zusammen!

Meine Mutter liebte die Nudelsuppe. Wenn sie am Abend Lust auf eine Nudelsuppe hatte, ging sie in die Küche und bereitete sich schnell eine Suppe zu. Sie mochte es unheimlich gerne wenn viele Nudeln in der Suppe waren. Ich denke das habe ich von ihr. Je mehr Nudeln, in der Suppenschüssel sind, desto besser ist die Nudelsuppe. 😀 Und gerade wenn das Wetter so kalt, grau und nass ist, kann man sich so richtig schön mit einer heißen Nudelsuppe wärmen. 🙂 Das ist genau die richtige Mahlzeit für diese trostlose Jahreszeit!

Meine Einkaufsliste für ca. 4 bis 6 Personen:
1 Kalbsknochen
400 g Suppengrün
2 Paar Frankfurter oder Knacker
4 Hände voll Suppennudeln
1 Lorbeerblatt, 3 Wacholderbeeren, 3 Pfefferkörner und Salz;
1 Handvoll Petersilie

Die Zubereitungszeit: Ca. 1 Stunde
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: X
Vegetarisch: X

Die Zubereitung:
Die Suppennudeln im Salzwasser al dente kochen.

Den Kalbsknochen abwaschen. Den Knochen und die Gewürze in den Suppentopf mit etwas Wasser und Salz geben. Den Schaum der sich beim Kochen bildet mit einem Löffel abschöpfen. Den Knochen aus dem GütesiegelTopf nehmen und die Gewürze dazu geben.

In der Zwischenzeit das Suppengrün waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Suppengrün in den Suppentopf geben und bissfest kochen.

Die Frankfurter waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie fein hacken und gemeinsam mit den Frankfurter in den Suppentopf geben.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertige Suppe in eine Schüssel geben und servieren.

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3 Wo die Liebe den Tisch deckt, schmeckt das Essen am besten!

 

 

Advertisements

27 Gedanken zu “Muttis Nudelsuppe

  1. Änschie schreibt:

    Hey! Ich mach Nudelsuppe immer wenn ich das Gefühl habe ich werd kränklich… ich hab das von meiner Oma so übernommen 🙂
    Bei uns gabs das immer mit nem Suppenhuhn 🙂
    Bei mir muss es viel Brühe sein, wenn es wenig Nudeln sind, ist das schon okay 😉

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Die Hühnersuppe gegen Erkältung kenne ich auch. 🙂 Sie wird ja auch ähnlich zubereitet. Nur nimmt man statt Rind und Kalbsknochen ein Suppenhuhn. 🙂

      Meine Mutter war ein Nudeltiger. Von ihr habe ich das! 😀 Je mehr Nudeln desto besser. 😀 Aber Geschmäcker sind unterschiedlich und das ist auch gut so! Es wäre ja langweilig wenn wir alle den selben Geschmack hätten, den dann hätten die Köche keine Herausforderung mehr! 😀

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt 1 Person

      • tallyshome schreibt:

        Wow, sieht das gut aus oO Ich habe keine Eile, suche ein leckeres Rezept für Weihnachten 🙂 Also kann ich auch noch ein paar Tage warten und dann entscheiden (Rückmeldung ob er dann auch gelungen ist, wird garantiert folgen). Aber der Pikante Faschierte Braten im Speckmantel schaut schon sehr lecker aus!

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Der pikante Faschierte Braten im Speckmantel ist durch die ganzen Gewürze etwas „würzig“ aber gut. Den Speckmantel kann man im übrigen auch über jeden Faschiertenbraten geben! Gibt ein tolles Aroma und ich kenne niemanden der keinen knusprigen Speck mag! 🙂

        Der Klassiker von meiner Mutter ist sehr schlicht und einfach gehalten und ist ehrlich gesagt auch mein Lieblingsrezept. 🙂

        Es gibt ja auch noch den Jägerbraten. Der wird mit Würstchen und Ei gefüllt. Ist auch sehr lecker aber auch deftig. 🙂

        Falls Interesse besteht kann ich vielleicht noch vor Weihnachten auch noch den Jägerbraten zubereiten! 🙂

        Ich wünsche dir einen schönen Abend.

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt 1 Person

      • tallyshome schreibt:

        Sowohl würzig als auch deftig ist gerade bei unserer Familie genau richtig 🙂 Besonders zu Weihnachten. Interesse habe ich auf jeden Fall 🙂 Ich liebe es zu kochen! Und freu mich regelrecht darauf. Ich seh nur schon: Ich habe am Ende die Qual der Wahl! Vielleicht mach ich jeden Braten zum Testen einmal und lasse meinen Mann entscheiden 😀

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Hey

        Ich kenne das gut! Also wenn man zu viel Auswahl hat. Ich hab ja meine Rezept-Sammlung und es fällt mir immer schwer mich zu Entscheiden. 😀

        Aber ich finde es ist eine gute Idee, wenn du deinen Mann entscheiden lässt. 🙂

        Ich mach es mir zu Weihnachten immer sehr einfach, wenn die Familie zu besuch kommt. Dann gibt es Raclett oder Fondue. Da sitzt man schön zusammen und braucht nicht ständig in die Küche laufen und jeder ist anschließend glücklich und zufrieden und vor allem satt! 😀

        Ich wünsche dir einen schönen Tag.

        Liebe Grüße Diana

        Gefällt mir

      • tallyshome schreibt:

        Wir haben Weihnachten immer ein Thema ^^ Letztes Jahr war es orientalisch, dieses Jahr ist es bayrisch. Und meine Mutter hat darauf bestanden, dass ich mit einem Hackbraten auflaufe (wir feiern traditionell bei ihr). Daher suche ich entsprechend etwas deftiges und mir gefällt der im Speckmantel immer noch sehr gut. Als ich’s gestern meinem Mann sagte, kam auch nur noch ein: „Mhmmm …Speckmantel!“ 😀

        Gefällt 1 Person

      • dianafoodblog schreibt:

        Das hört sich klasse und abwechslungsreich an! 🙂 Das gefällt mir! 😀

        Ich finde es eigentlich immer gut, wenn man zwei oder 3 Sachen zum Ausprobieren hat. Mach ich auch ab und zu nicht anders.

        Ich hab meinen Mann gestern schon darauf vorbereitet dass es am Wochenende Faschierten/ Hackbraten gibt. 😀

        Und irgendwann in den nächsten Wochen noch den Jägerbraten. 😀 Zum Glück ist er gerne solche Speisen. 😀

        Und dank dir, bemerkte ich dass mir diese Rezepte noch auf Muttis Kochliste fehlen. 😀

        Gefällt mir

    • dianafoodblog schreibt:

      Hallo 🙂

      Ich habe leider keine Ahnung was es am 24. Dezember in Tirol zum Essen gibt.
      Bei uns in Oberösterreich essen wir in der Regel Frankfurter oder Bratwürste mit Kartoffelsalat und erst am 25. und 26. gibt es den Festtagsbraten. 🙂

      Ich wünsche dir einen schönen Tag.

      Liebe Grüße Diana

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s