Krautsalat + Kurzes Wohnungs-Update

Hallo alle zusammen!

Wie geht’s euch?
Ich hoffe ihr habt eine schöne besinnliche Adventszeit und genießt die ruhige Zeit mit euren Lieben.

Bei mir verlief dieser Monat etwas hektisch und chaotisch, obwohl wir die Wohnung von der Firma renoviert wird. Am Anfang ging die Renovierung schnell voran. Ich dachte schon, dass wir in der 3. Advent-Woche übersiedeln hätten können, aber dann stand eine Woche lang alles still so dass wir diese Woche doch nicht siedeln konnten. Diese Woche haben sie angefangen den Boden zu verlegen. Das heißt, wir werden erst im neuen Jahr übersiedeln. In der Zwischenzeit habe ich jeden Tag Kisten gepackt und am Abend haben wir die Kisten in die neue Wohnung bzw. in den Keller gebracht. Die Schränke sind auch schon so ziemlich leer und habe heute auch schon angefangen Regale von den Wänden zu schrauben.

Der Kamin bereitet uns ein wenig Kopf zerbrechen bzw. haltet uns etwas auf trapp. Wir haben dies bezüglich keine Erfahrung und Wissen daher nicht, worauf wir achten müssen. Ich dachte eigentlich immer, man kauft sich einen Kamin, stellt den Kamin auf, schließt ihn an und lässt ihn von Rauchfangkehrer abnehmen. Nun meinen die Verkäufer, dass wir ein neues Loch für das Rohr machen müssen. Das wir schauen müssen ob der Kamin noch intakt ist. Ich denk mir nur, warum soll er nicht intakt sein? Immerhin hatte der Vormieter auch einen Kamin.

Aber um ehrlich zu sein,… ich bin froh wenn der Umzug vorbei ist und wieder etwas Ruhe einkehrt und ich wieder täglich bloggen kann! 🙂 Im übrigen tut es mir wirklich leid, dass ich noch immer nicht auf eure Kommentare reagiert habe. 😦 Ich hoffe ich finde bald die Zeit dafür!

Falls wir uns bis zum 24. Dezember nicht mehr lesen, wünsche ich euch jetzt schon ein frohes besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben!

So aber nun zum Rezept! 🙂

Meine Einkaufsliste für ca. 4 Personen:
1 kleines Stück Kraut
2 EL Weißwein Essig
1 Orange (Schale + 6 EL Saft)
Kümmel, Salz und Pfeffer;
6 EL Öl

Die Zubereitungszeit: Ca. 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 4

Vegan: Hacken 1
Vegetarisch: Hacken 1

Die Marinier-Zeit: Ca. 1 Stunde und 30 Minuten

Die Zubereitung:
Die Orange wird heiß abgewaschen, abtrocknet, abgerieben und auspresst.

Das Kraut wird in dünne Streifen geschnitten. Man gibt das Kraut in ein Sieb, wäscht es und lässt es anschließend abtropfen.

Dann röstet man den Kümmel ohne Fett an.
Aus dem Essig, Orangensaft, Orangenschale, Öl, Kümmel, Salz und Pfeffer wird eine Marinade zubereitet.

Das Kraut in eine Schüssel geben und mit der Marinade übergießen und gut durchmischen. Das Kraut zugedeckt 1 Stunde und 30 Minuten ziehen lassen.

Das Kraut mit einem deftigen Stück Fleisch servieren!

Wenn ihr möchtet könnt ihr mir gerne auf FacebookInstagram und Pinterest folgen! Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen!

Bon Abetit 3
Die gefährlichsten Anschläge werden mit dem Kochlöffel verübt.
Erwin Koch

Advertisements

3 Gedanken zu “Krautsalat + Kurzes Wohnungs-Update

  1. deranbli schreibt:

    Ooooooch …
    So ein genialer Krautsalat! Und dann steht da am Ende ‚mit einem deftigen Stück Fleisch servieren‘!
    Schäm Dich!
    Auch noch jetzt in der Vorweihnachtszeit! Weißt Du nicht, dass nur Rohe Weihnachten wirklich Frohe Weihnachten für alle sind? 😉
    Wir mischen in einen sehr ähnlichen Krautsalat zerdrückte Avokados und eingeweichte Sonnenblumen- und Kürbiskerne und haben damit eine sehr leckere komplette Hauptspeise.
    Dennoch guten Appetit und ein rohes Fest!

    Gefällt 1 Person

    • dianafoodblog schreibt:

      Hey 🙂

      Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Der Krautsalat war auch sehr lecker. Ich habe ihn zu einem Bauchfleisch gemacht und daher habe ich auch rein geschrieben mit einem „deftigen Stück Fleisch“ servieren.

      Aber grundsätzlich bin ich schon der Meinung, dass man dazu essen kann, was man möchte. 😉 🙂

      Hab ich das richtig verstanden? Ihr macht die Avokado, Sonnenblumen und Kürbiskerne in den Krautsalat? Macht ihr vielleicht noch irgendwelche Gemüse-Leibchen oder so dazu? 🙂

      Es hört sich auf jeden Fall Interessant an! Vielleicht hast du ja ein Rezept dazu! 🙂

      Ich wünsche dir auf jeden Fall noch einen angenehmen Tag und ein frohes besinnliches Weihnachtsfest! 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s